Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Das Wetter bleibt spannend

Lübeck: Nach Sturm und Kälte hat das Wetter noch einige Überraschungen zu bieten. So stieg der Travepegel am Montag stärker als erwartet. Aber auch der Schnee wird uns die kommenden Tage beschäftigen. Für Ostholstein gibt es bereits eine Unwetterwarnung.

Bild ergänzt Text

Der Wind war am Montag kräftiger als erwartet. Am Vormittag wurde sogar eine Sturmflutwarnung herausgegeben. Bis zum Nachmittag stieg der Pegel der Trave langsam an und erreichte in Lübeck 6,19 Meter. Einige Anwohner brachten ihre Autos in Sicherheit, ein Fahrzeug wurde von der Polizei abgeschleppt, aber das Wasser erreichte die Straße nur im Bereich des Domviertels. Die Anwohner blieben gelassen.

Bild ergänzt Text

An der Küste wehte der Wind mit Stärke 7. Der Strand von Travemünde war zum Teil überflutet. Die Zahl der Schaulustigen blieb bedingt durch die Kälte gering.

Bild ergänzt Text

Das nächste Wetterthema steht aber bereits an: Von der Ostsee kommt Schneefall. Der wird auf jeden Fall an Küste eine Rolle spielen. Wie viele Flocken Lübeck erreichen, ist noch unklar. Hier soll der Wind in der Nacht deutlich nachlassen. Für Ostholstein, den Kreis Plön und die nördlichen Teile des Kreises Segeberg gibt es für Montagabend, 21 Uhr, bis Mittwoch, 0 Uhr, zwei Unwetterwarnungen. Zum einen wird Schnee bis 40 Zentimeter erwartet, dazu kommen Schneeverwehungen.

Bild ergänzt Text
Die Vorderreihe wurde vorsorglich gesperrt.

"Straßen können stellenweise unpassierbar sein", warnt der Deutsche Wetterdienst. "Unter anderem können Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen."

Spannung an der Trave: Der Pegel stieg am Montag höher als erwartet. Fotos: JW (3), Karl Erhard Vögele (2)

Spannung an der Trave: Der Pegel stieg am Montag höher als erwartet. Fotos: JW (3), Karl Erhard Vögele (2)


Text-Nummer: 143167   Autor: VG   vom 08.02.2021 um 15.40 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.