Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Totholz in Naturschutzgebieten wird entfernt

Lübeck: Archiv - 08.03.2021, 16.52 Uhr: Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein greift am 9. März am Rande des Naturschutzgebietes (NSG) Grönauer Heide und Grönauer Moor und Blankensee in Lübeck-Blankensee sowie im NSG Wakenitz zur Säge.

Ziel der Arbeiten ist es, für die Verkehrssicherheit hauptsächlich an der Blankenseer Straße und den Straßen Seekamp und Am Sonnenberg zu sorgen. Zu einem Kurzeinsatz kommt es zudem am Gleisweg im NSG Wakenitz in Lübeck-Eichholz.

Die Forstarbeiter entfernen hauptsächlich Totholz aus Eichenkronen. Die Maßnahmen sind mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt. In den genannten Bereichen kann es zu kurzfristigen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

In den Naturschutzgebieten wird das Totholz aus den Baumkronen entfernt.

In den Naturschutzgebieten wird das Totholz aus den Baumkronen entfernt.


Text-Nummer: 143706   Autor: SN SH   vom 08.03.2021 um 16.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.