Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zwei Verletzte bei Küchenbrand in Unterkunft

Lübeck - Travemünde: Am Freitag, 12. März, löste gegen 15.30 Uhr die Brandmeldeanlage der Flüchtlingsunterkunft in Travemünde aus. Kurze Zeit später wurde ein Feuer gemeldet. Die Feuerwehr rückte auf Grund der Größe des Gebäudes mit zwei kompletten Löschzügen aus.

Bild ergänzt Text

In einer Küche brannte vermutlich nach einem technischen Defekt eine Friteuse. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell ablöschen. Ein Bewohner hatte sich bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung zu gezogen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Eine schwangere Bewohnerin musste nach der Aufregung in einem weiteren Rettungswagen behandelt werden. Sie lehnte einen Transport ins Krankenhaus aber ab.

Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche schnell löschen. Fotos: Helge Normann / Travemünde Aktuell

Die Feuerwehr konnte den Brand in der Küche schnell löschen. Fotos: Helge Normann / Travemünde Aktuell


Text-Nummer: 143791   Autor: VG   vom 12.03.2021 um 17.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.