Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Regelungen für Grenzgänger verlängert

Lübeck: Archiv - 02.04.2021, 14.37 Uhr: Die Allgemeinverfügung der Hansestadt Lübeck zur Test- und Nachweispflicht für Grenzgänger und Grenzpendler wurde bis zum 31. Mai verlängert. Grenzpendler und Grenzgänger müssen bei jeder Einreise über ein aktuelles ärztliches Zeugnis oder Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen und dieses auf Anforderung dem Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck vorlegen.

Betroffen sind Personen, die in Lübeck ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in Dänemark begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren oder die in Dänemark ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Hansestadt Lübeck begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz in Dänemark zurückkehren (Grenzgänger).

Die Pandemie-Regelungen für Grenzpendler wurden bis zum 31. Mai verlängert.

Die Pandemie-Regelungen für Grenzpendler wurden bis zum 31. Mai verlängert.


Text-Nummer: 144180   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 02.04.2021 um 14.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.