Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Mann bei Nebel-Unfall auf der A20 lebensgefährlich verletzt

Nordwestmecklenburg: Am Freitagmorgen, 2. April 2021, gegen 5.30 Uhr fuhr der 21-jährige deutsche Fahrer eines Skoda, auf der A20 in Richtung Lübeck, in der Nähe der Anschlussstelle Schönberg, bei widrigen Sichtverhältnissen auf einen polnischen Sattelzug auf.

Zur Unfallzeit herrschte im genannten Bereich der A 20 dichter Nebel. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann, der mit lebensbedrohlichen Verletzungen in in ein Lübecker Krankenhaus gebracht wurde.

Bei dem Unfall entstand darüber hinaus Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro wurde. Die A 20 war in Richtung Lübeck bis gegen 10 Uhr voll gesperrt.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 144183   Autor: PP HRO   vom 02.04.2021 um 17.19 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.