Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hannover Messe: KI-Lösungen aus Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein: Archiv - 12.04.2021, 10.52 Uhr: Auf der virtuellen Hannover-Messe haben Wissenschaftsministerin Karin Prien und Staatssekretär Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei, haben am heutigen Montag, 12. April, erstmals einen Landes-Gemeinschaftsstand zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) eröffnet. Mit an Bord sind sechs vielversprechende KI-Initiativen aus dem Norden, die nach neuen Partnerschaften und Investoren Ausschau halten. Auch Lübeck ist vertreten.

"Wir wollen unsere größeren KI-Aktivitäten, die enorme Innovationspotenziale im Schnittstellenbereich von Wissenschaft und Wirtschaft haben, auf der virtuellen Messe präsentieren. Unser Ziel ist es, neue Partner und Investoren zu finden und den Bereich über möglichst viele gute Kooperationen und Projekte weiterzuentwickeln", sagte Wissenschaftsministerin Karin Prien bereits am Freitag in Kiel. Das virtuelle Format könne auch eine Chance für neue Vernetzungen sein, die im Präsenzformat vielleicht gar nicht möglich wären.

Dirk Schrödter unterstrich die herausragende Bedeutung der Künstlichen Intelligenz für unser Land: "KI wird alle Lebensbereiche durchdringen. Unseren KI-Handlungsrahmen setzen wir konsequent, um Schleswig-Holstein beim Einsatz und der Anwendung von KI-Technologien international an die Spitze zu führen und daraus Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu generieren. Dazu stellen wir unsere Aktivitäten auch bei der Hannover Messe ins Schaufenster."

Unter dem Titel "AI solutions made in Schleswig-Holstein" werden sich sechs sehr unterschiedliche Leitprojekte und Initiativen präsentieren, vom bereits weitgehend etablierten KI-Ökosystem Lübeck unter anderem mit der Universität zu Lübeck, dem Cluster CAPTinFuture unter anderem mit der Christian-Albrechts Universität zu Kiel über die Fachhochschule Kiel, die Fraunhofer Einrichtung für Individualsierte Medizintechnik Lübeck (IMTE) bis hin zum nagelneuen KI-Transfer-Hub, der bei der WTSH angesiedelt ist, und dem "Digital Learning Campus", der derzeit als neuartige EFRE-Fördermaßnahme in Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft vorbereitet und aufgebaut wird.


Wissenschaftsministerin Karin Prien hat erstmals einen Landes-Gemeinschaftsstand zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) vorgestellt.

Wissenschaftsministerin Karin Prien hat erstmals einen Landes-Gemeinschaftsstand zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) vorgestellt.


Text-Nummer: 144310   Autor: Bimi SH/Red.   vom 12.04.2021 um 10.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.