Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kinopreis 2021: Röttger wirbt für Teilnahme

Schleswig-Holstein: Noch bis zum 30. April können sich Kinos in Schleswig-Holstein für den Kinopreis 2021 bewerben. Im Fokus steht dabei vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nicht das Programmjahr 2020, sondern der Blick in die Zukunft. Die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Anette Röttger, hofft auf eine rege Teilnahme.

Anette Röttger:

(")Wie kann im Kino vor Ort nach der Pandemie eine kulturelle Zukunft gestaltet werden? Was muss getan werden, damit Kino auch in den nächsten Jahren ein attraktiver Kulturort bleibt? Worin liegt die Einmaligkeit von Kino, die weit über die Pandemie hinausträgt? Mit dem Kinopreis werden innovative Antworten auf diese aktuellen Herausforderungen gesucht. Die Kinobetreiber kennen die Besonderheiten und das Geschäft vor Ort am besten und sind im Land untereinander inzwischen gut vernetzt. Ich bin davon überzeugt, dass Kino zu Schleswig-Holstein gehört. Der Kinopreis ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert, wovon 42.500 Euro direkt an die Kinobetriebe gehen. Ich kann daher alle Kinobetreiber im Land nur ermuntern, sich mit einem Kurzexposé zu bewerben.(")

Alle Informationen zur Bewerbung finden sich unter www.kinopreis.schleswig-holstein.de.

Anette Röttger ist die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion.

Anette Röttger ist die kulturpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion.


Text-Nummer: 144553   Autor: BAR/Red.   vom 26.04.2021 um 10.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.