Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Praxen können jetzt auch über 60-Jährige impfen

Schleswig-Holstein: Ab sofort können an der Impfkampagne teilnehmende niedergelassene Ärztinnen und Ärzte auch Bürgerinnen und Bürger zwischen 60 und 69 Jahren ein Impfangebot mit dem AstraZeneca-Impfstoff machen, wenn keine Personen über 70 oder Personen, welche aufgrund schwerer Vorerkrankungen mit hoher Priorität (Priorität 2) geimpft werden können, dringlicher eine Impfung benötigen.

Praxen, in denen Nachfrage der Impfberechtigten aus den Prioritätsgruppen 1 und 2 gemäß Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nachgelassen hat, erhalten so die notwendige Flexibilität und ein fließender Übergang auf nachfolgende Prioritätsstufen wird ermöglicht.

Um eine Überlastung durch viele eingehende Anrufe bei den Ärztinnen und Ärzten und dem medizinischen Personal vor Ort zu vermeiden, werden Bürgerinnen und Bürger weiterhin gebeten, sich nicht aktiv um einen Termin zu bemühen. Sondern sich allenfalls beim Hausarzt oder der Hausärztin für eine Impfung zu registrieren. Ärztinnen und Ärzte melden sich aktiv bei Ihren Patientinnen und Patienten, um bei Verfügbarkeit von Impfstoff ein Terminangebot zu machen.

Momentan nehmen an der Corona-Schutzimpfung rund 1.500 Praxen in Schleswig-Holstein Teil. Dort wurden bislang bereits 110.407 Impfungen durchgeführt.

Ärzte in Schleswig-Holstein können jetzt auch 60- bis 69-Jährige impfen.

Ärzte in Schleswig-Holstein können jetzt auch 60- bis 69-Jährige impfen.


Text-Nummer: 144563   Autor: SozMi/red.   vom 26.04.2021 um 17.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Rentner

schrieb am 27.04.2021 um 10.01 Uhr:
Meine Frau ist 69 aber es leuchtet immer noch Keine aktuelle Impfberechtigung
Leider sind sie derzeit noch nicht impfberechtigt bei SH CORONA Schutzimpfung auf .
Deutschland ist nicht in der Lage für eine Zügige Impfung zu sorgen,aber überlegt schon über eine Erleichterung für geimpfte.
ARMES DEUTSCHLAND

M. Kusch

schrieb am 27.04.2021 um 12.37 Uhr:
Mein Hausarzt hat letzte Woche sechs Dosen gekriegt. Bei dem Tempo wird es Herbst bevor ich geimpft bin (und ich bin Gruppe 3, 2x Chroniker). Nervig.

Meine Meinung

schrieb am 27.04.2021 um 17.07 Uhr:
Leider kommt scheinbar kein Impfstoff in Schleswig-Holstein an,hat man den eindruck. Auf der Internetseite tut sich nichts,somit auch keine Termine.
Ist schon toll zu sehen wie rasant es voran geht. Mir leuchtet es auch nicht ein wieso man einen Gipfel nach dem Anderen macht,wenn nichts dabei rauskommt, und wieso andere Bundesländer mit Drive In impfen können.