Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Jetzt bewerben: startsocial vergibt 100 Stipendien

Schleswig-Holstein: Seit 20 Jahren unterstützt startsocial erfolgreich ehrenamtliches Engagement in ganz Deutschland. In herausfordernden Zeiten wie diesen ist die Stärkung der Zivilgesellschaft wichtiger denn je. Vom 3. Mai bis zum 27. Juni 2021 können sich soziale Initiativen für ein viermonatiges Beratungsstipendium bewerben. Mitmachen können alle, die ein soziales Problem mithilfe von Ehrenamtlichen anpacken.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte seit 2005 bis zur aktuellen Wettbewerbsrunde 2020/21 die Schirmherrschaft über die startsocial-Wettbewerbe inne und stiftete stets den Sonderpreis der Bundeskanzlerin.

Jeder Bewerber erhält detaillierte Feedbacks mit Anregungen zur Weiterentwicklung von unabhängigen Jurorinnen und Juroren. Den 100 Gewinnern eines Stipendiums vermittelt startsocial erfahrene Fach- und Führungskräfte, die den sozialen Initiativen ehrenamtlich über vier Monate mit Rat und Tat zur Seite stehen. Durch individuelle Beratung helfen sie bei der Verwirklichung oder Weiterentwicklung von Organisationen, Projekten und Ideen. Der professionelle Blick von außen ist insbesondere in Krisenzeiten sehr hilfreich, um die aktuellen Herausforderungen zu bestehen. Zusätzlich unterstützt startsocial die geförderten Initiativen mit Netzwerkveranstaltungen, Weiterbildungsmöglichkeiten und kostenlosen Beratungsangeboten – auch über das Stipendium hinaus.

Die 25 überzeugendsten Initiativen werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Sommer 2022 geehrt. Sieben von ihnen erhalten zusätzlich Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro.

Die 25 überzeugendsten Initiativen aus der letzten Runde werden auf einer virtuellen Preisverleihung am 10. Juni 2021 geehrt. Unter den Initiativen der letzten Bundesauswahl ist auch der Verein "VICTOR Lübeck". Der gemeinnützige Verein macht sich für das Ehrenamt als solches stark. Er fördert und vernetzt lokale Initiativen und vermittelt Interessierte in sinnstiftendes Engagement. Hierbei legt der Verein einen besonderen Fokus auf die Förderung studentischen Ehrenamts, wodurch eine der einflussreichsten Gesellschaftsschichten in der Entfaltung seiner Persönlichkeit unterstützt wird. Der durch VICTOR geleistete Mehrwert besteht in der attraktiven und zukunftsorientierten Online-Präsentation der lokalen Initiativen und ihrer Veranstaltungen, sowie in der Vernetzung der Lübecker Projekte untereinander. Der so entstehende Ehrenamts-Spirit lädt zum Mitmachen ein und ermutigt junge Menschen ihren eigenen Horizont zu erweitern, wodurch sie die im Ehrenamt erfahrenen Werte des Respekts und der Selbstwirksamkeit langfristig verinnerlichen. Gelingendes Ehrenamt
steht vor vielen Herausforderungen – von der Finanzierung bis zum Marketing. VICTOR Lübeck hilft diese zu meistern. Mehr Informationen unter www.victor-luebeck.de

Bewerbungen können vom 3. Mai bis zum 27. Juni 2021 unter www.startsocial.de online eingereicht werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schirmherrschaft inne. Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schirmherrschaft inne. Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler


Text-Nummer: 144687   Autor: startsocial/Red.   vom 03.05.2021 um 11.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.