Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Lübeck - St. Jürgen: Pastorin Almut Schimkat, ev.-luth. Kirchengemeinde in St. Jürgen, hat drei ZOOM-Veranstaltungen vorbereitet, die einen Überblick über die Geschichte des Judentums in Deutschland und im Besonderen in Lübeck geben: am Donnerstag, 6. Mai, 19 Uhr, Donnerstag, 20. Mai, 19 Uhr und Donnerstag, 3. Juni, 19 Uhr.

Vor 1700 Jahren ist die erste schriftliche Erwähnung einer jüdischen Gemeinde in Deutschland dokumentiert. Im Jahr 321 erließ der Römische Kaiser Konstantin ein Gesetz bezüglich der Juden in der Stadt Köln. Sind Sie neugierig, mehr von der langen Geschichte des Judentums in Deutschland zu erfahren und sich auszutauschen? Am Donnerstag, 3. Juni besteht dann auch die Möglichkeit mit einem Vertreter oder einer Vertreterin einer jüdischen Gemeinde ins Gespräch zu kommen.

Anmeldung und Link unter: info@st-juergen.de

Pastorin Almut Schimkat lädt zu einer Veranstaltungsreihe über jüdisches Leben in Deutschland ein. Foto: Guido Kollmeier

Pastorin Almut Schimkat lädt zu einer Veranstaltungsreihe über jüdisches Leben in Deutschland ein. Foto: Guido Kollmeier


Text-Nummer: 144718   Autor: Veranstalter   vom 04.05.2021 um 13.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.