Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Unabhängige: Perspektiven für Jugendliche

Lübeck: Archiv - 08.05.2021, 11.33 Uhr: Die Bürgerschaftsfraktion Die Unabhängigen lädt zu einem Online-Treffen am Montag, 10. Mai, um 17 Uhr ein. In einem gemeinsamen Gespräch mit verschiedenen Akteuren sollen Ideen entwickelt werden, wie Kindern und Jugendlichen geholfen werden kann, die unter der Pandemie-Situation leiden.

Die Einladung richtet sich an den Jugendring, die Kooperative Erziehungshilfe, die Stadtmütter, Schulsozialarbeiter sowie die an sozialen Brennpunkten tätige Sozialarbeiter, die Jugendzentren, die Jugendbeauftragte der Stadt, Lehrer, Elternvertretungen, aber auch Jugendvertreter.

Dazu erklärt Ivo Zsiros, der die Ideenschmiede moderieren wird und für die Unabhängigen im Sozialausschuss mitarbeitet: „Wir haben das ehrgeizige Ziel, bereits beim ersten Treffen der Ideenschmiede konkrete und von der Stadt oder anderen Akteuren umsetzbare Vorschläge zu entwickeln, wie Kindern und Jugendlichen schnell und unbürokratisch geholfen werden kann, trotz der Pandemie gesund zu bleiben oder wieder zu werden und möglichst wenig in ihrer Entwicklung beeinträchtigt zu werden.“

Michaela Vogeler, die die Unabhängigen im Jugendhilfeausschuss vertritt, bedauert die Absage des Jugendhilfeausschusses: „Wenn konkrete Maßnahmen die besonders von der Pandemie betroffenen Kinder und Jugendlichen noch vor den Sommerferien erreichen sollen und das vielfältige Ferienangebot bei denen ankommen soll, die es am nötigsten brauchen, muss sich jetzt etwas bewegen. Die Bürgerschaft tagt vor den Sommerferien nur noch zweimal und beschlossen bedeutet bekanntlich noch nicht umgesetzt."

Hintergrund sind die sich mehrenden Berichte über die Folgen der Pandemie-Situation gerade für Heranwachsende. Besonders betroffen sind dabei Kinder aus sozialen Brennpunkten, die immer schlechter erreicht werden können.

Der Link zum Meeting: us02web.zoom.us
Meeting-ID: 820 8771 9611, Kenncode: 428117

Die Pandemie hat besonders auch Kinder und Jugendliche betroffen. Foto: Archiv

Die Pandemie hat besonders auch Kinder und Jugendliche betroffen. Foto: Archiv


Text-Nummer: 144805   Autor: Unabhängige/red.   vom 08.05.2021 um 11.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.