Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Kirsten Fehrs als Bischöfin wiedergewählt

Lübeck: Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat Kirsten Fehrs als Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche wiedergewählt.

Die 59-Jährige erhielt im ersten Wahlgang 141 von 145 Stimmen. Notwendig für eine Wiederwahl war eine Zweidrittel-Mehrheit. Die frisch Gewählte zeigte sich überwältigt vom deutlichen Votum für sie: „Ich danke ganz herzlich für Ihr und Euer Vertrauen! Und ich bin so herzlich froh darüber, dass wir uns hoffentlich bald wieder richtig begegnen können.“

Bischöfin Kirsten Fehrs hatte vor dem Wahlgang die zurückliegenden zehn Jahre ihrer ersten Amtszeit Revue passieren lassen. Über allen Themen und Begegnungen steht für die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck das Stichwort Dialog: „Gelingender Dialog lebt von Freiheit, vom freien Austausch der Gedanken. Er lebt von Suchbewegungen, von Zuneigung und Protest und von der Lust am Unterschied. Er hält aus, dass ihm nicht gleich ein konkretes Projekt entspringen muss, und er hat zugleich einen tiefen inneren Sinn, nämlich jeder Ausweglosigkeit die Stirn zu bieten. Im Dialog findet sich immer etwas an pfingstlerischem Geist, der aufbrechen hilft und pflanzen und lieben.“

Kirsten Fehrs wurde als Bischöfin wiedergewählt. Foto: Nordkirche

Kirsten Fehrs wurde als Bischöfin wiedergewählt. Foto: Nordkirche


Text-Nummer: 145356   Autor: Nordkirche/red.   vom 05.06.2021 um 19.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.