Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Drogen auf Motorboot und in Lagerhalle gefunden

Lübeck: Am Sonntagnachmittag, 6. Juni 2021, hat die Polizei in Lübeck St. Lorenz Rauschgift auf einem Motorboot und in einer Lagerhalle beschlagnahmt. Der Bootsbesitzer wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Das Motorboot wurde im Zuge der Ermittlungen beschlagnahmt.

Ursprünglich waren die Beamten aufgrund eines lautstarken Streits zu dem Bootsanleger in Lübeck St. Lorenz alarmiert worden. Auf einem dort liegenden Motorboot trafen sie auf den 31-jährigen Besitzer. Im Rahmen der Sachverhaltsklärung erhärtete sich der Verdacht, dass der Lübecker im Besitz mehrerer Betäubungsmittel war. Bei einer anschließend gerichtlich angeordneten Durchsuchung des Bootes und einer Lagerhalle in Lübeck konnten die Ermittler daraufhin knapp 500 Gramm Marihuana, ein Messer, Bargeld und weitere Drogen beschlagnahmen. Zwecks weiterer Durchsuchungsmaßnahmen wurden auch das Motorboot und die dazugehörigen Schlüssel beschlagnahmt.

Der 31-Jährige muss sich nun wegen des Besitzes einer nicht geringen Menge an Drogen sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Die Klärung der genauen Hintergründe ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Neben den Beamten der Ermittlungsgruppe Rauschgift waren auch Rauschgiftspürhunde, die Wasserschutzpolizei sowie Taucher der Berufsfeuerwehr im Einsatz.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 145386   Autor: PD Lübeck   vom 07.06.2021 um 14.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Stefan

schrieb am 07.06.2021 um 20.03 Uhr:
Da kann man nur Schreiben, Dumm gelaufen!

Karlo

schrieb am 07.06.2021 um 22.11 Uhr:
Motorboot behalten und für einen guten Zweck versteigern. Zb.für Menschen die durch das blöde Corona Arbeitslos wurden und Fam.haben und Lagerhalle vermieten sowie das Geld für genau für die selben bedürftigen Personen. Den Täter für lange Zeit wecksperren,da er bestimmt unter Drogen fuhr und den Tod anderer Menschen in Kauf nahm.Wäre mal so eine Idee.

thomas didden

schrieb am 08.06.2021 um 00.55 Uhr:
@Karlo

wohl eher auf bewährung....also für das gras jedenfalls. was ich auch in ordnung fände.

(..)

Chelios

schrieb am 08.06.2021 um 07.09 Uhr:
@Karlo
Text gelesen?