Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Ehrenamtlicher Besuchsdienst: Abschied von zwei Urgesteinen

Lübeck: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigte Christa Wörmann, Leiterin des Bereiches "Leben im Alter" der Caritas Lübeck, das langjährige ehrenamtliche Engagement von Günter Ehm und Siegmar Schiwy für den Besuchs- und Begleitdienst der Caritas. Die beiden Senioren hatten vor gut 10 Jahren das Projekt "Lichtblicke" ins Leben gerufen.

Herr Ehm erinnerte sich: Für ältere und behinderte Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, bietet die Caritas Lübeck einmal im Jahr "Reisen ohne Koffer" an. Eine gemeinsame Seniorenfreizeit an der Ostsee, bei der die Teilnehmenden jeden Abend wieder nach Hause gebracht werden. Zum Ende der Freizeit war bei vielen Teilnehmenden der Wunsch nach einer Fortsetzung der Kontakte bis zum nächsten Jahr laut geworden. Gerade Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, leiden häufig unter Kontaktverlust und Einsamkeit. Für diese Menschen wollte man mit dem ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst kleine Lichtblicke in den Alltag bringen. So ist "Lichtblicke" entstanden. Ein ehrenamtlicher Besuchs- und Begleitdienst, der von Ehrenamtlichen getragen wird und an den sich Menschen wenden können, die einsam sind und jemanden zum Klönen, Spielen oder Spazierengehen suchen.

Dabei besuchen die Ehrenamtlichen ältere Menschen in Lübeck, verbringen Zeit miteinander und tauschen sich über alle wichtigen Themen des Lebens aus. Das Angebot ist kostenfrei, es wird lediglich ein kleiner Kostenbeitrag für die Fahrtkosten von den zu Besuchenden erhoben. Herr Ehm und Herr Schiwy haben als Koordinatoren die Besuchsanfragen aufgenommen, die passenden Ehrenamtlichen an die zu besuchenden Menschen vermittelt, die Arbeit der Ehrenamtlichen koordiniert und standen den zu Besuchenden sowie den älteren Menschen stets mit Rat und Tat zur Seite. Nach über 10-jährigem Einsatz haben die Beiden nun entschieden, diese wertvolle Arbeit in jüngere Hände zu übergeben und freuen sich, dass die erfolgreiche Arbeit unter der neuen Koordination weitergeführt wird und nach der Aufhebung der Corona- Beschränkungen auch wieder von Telefon- auf persönliche Kontakte umgestellt werden kann.

Falls Sie gern den ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst unterstützen möchten, dann melden Sie sich gern unter der Telefonnummer 0451/7098770 oder per Mail LebenimAlter-HL@caritas-im-norden.de.

Emotional ging es bei der Verabschiedung von den Koordinatoren Herrn Ehm und Herrn Schiwy zu. Foto: Caritas Lübeck

Emotional ging es bei der Verabschiedung von den Koordinatoren Herrn Ehm und Herrn Schiwy zu. Foto: Caritas Lübeck


Text-Nummer: 145415   Autor: Caritas Lübeck   vom 09.06.2021 um 09.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.