Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Impfen ohne Termin noch bis Mittwoch möglich

Lübeck: Archiv - 25.06.2021, 13.06 Uhr: Noch bis kommenden Mittwoch, 30. Juni 2021 können sich Menschen ohne Termin im Impfzentrum Lübeck mit AstraZeneca impfen lassen. Täglich werden bis zu 250 Impfungen von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr angeboten – bei Bedarf auch mehr. Interessierte Impfwillige müssen bis auf die frühen Morgenstunden aktuell kaum mit Wartezeiten rechnen.

Willkommen sind alle Menschen mit gültigen Ausweispapieren der Bundesrepublik Deutschland, also nicht nur Lübecker sondern auch Gäste aus der Region. Die Zweitimpfung erfolgt nach genau fünf Wochen, zur gleichen Uhrzeit.

Auch wer bereits vor mehr als fünf Wochen seine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten hat und seinen regulären Zweittermin nicht abwarten möchte, kann sich in der MuK ein zweites Mal impfen lassen. Eine Terminvereinbarung ist ebenfalls nicht notwendig. Es wird aber in diesen Fällen darum gebeten, den geplanten Termin für die Zweitimpfung zu stornieren. Der in der Folge freiwerdende Termin, kann dann an eine andere Person vergeben werden.

Die Sonder-Impfaktion ohne Termin startete in Lübeck am 12. Juni 2021. In den vergangenen elf Tagen wurden im Lübecker Impfzentrum bereits 2100 Erst- und Zweitimpfungen ohne vorherige Terminvereinbarung durchgeführt.

Warteschlangen, wie hier beim Start der Aktion, gibt es nicht mehr. Foto: VG/Archiv

Warteschlangen, wie hier beim Start der Aktion, gibt es nicht mehr. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 145766   Autor: Presseamt Lübeck   vom 25.06.2021 um 13.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.