Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Traum geplatzt: Bittere Niederlage für Phönix Lübeck

Lübeck: Der 1. FC Phönix Lübeck hatte am gestrigen Sonntag, dem 27. Juni, die Chance sich mit einem Sieg im SHFV-Pokal für die erste Runde im DFB-Pokal zu qualifizieren (wir berichteten). Die Chance konnte die Mannschaft aus Lübeck aber leider nicht nutzen. Nach aufopferungsvollem Kampf mussten die Lübecker sich nach der Verlängerung geschlagen geben.

Mit einem späten Tor in der 114te Minute konnte der SC Weiche Flensburg 08 das Spiel für sich entscheiden und wird daher Schleswig-Holstein im DFB-Pokal vertreten.

Nach 90 Minuten stand es noch 1:1. Die Flensburger konnten sich aber dann mit 2:1, nach Verlängerung, gegen den Phönix Lübeck durchsetzen. Den Siegtreffer erzielte Martin Pitter. Für die Mannschaft aus Flensburg ist es bereits der dritte Sieg im SHFV-Pokal.

Ihr Gegner steht noch nicht fest und wird am Sonntag, dem 4. Juli, in der ARD ausgelost.

Warten seit 45 Jahren auf einen Cup-Sieg: Der 1. FC Phönix Lübeck. Foto: Verein/Archiv

Warten seit 45 Jahren auf einen Cup-Sieg: Der 1. FC Phönix Lübeck. Foto: Verein/Archiv


Text-Nummer: 145796   Autor: Red   vom 28.06.2021 um 09.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.