Stadtwerke Lübeck Marathon
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zusatztermine zur Armin Mueller-Stahl Ausstellung

Lübeck: Archiv - 06.07.2021, 10.47 Uhr: Die Führungen in der Kunsthalle St. Annen zu der aktuell laufenden Sonderausstellung "Nacht und Tag auf der Erde" erfreuen sich großer Beliebtheit. Aufgrund der hohen Nachfrage bietet nun die Kunsthalle den Besucher zusätzlich zu der regulär stattfindenden Führung weitere Termine an. In den beliebten Sonntagsführungen am 11. und 25. Juli, am 8. und 22. August, am 12., 19. sowie 22. September können Kunstinteressierte jeweils um 14 und um 15 Uhr die Werke von Armin Mueller-Stahl entdecken.

Die Kunsthalle St. Annen präsentiert das bildnerische Schaffen des Malers, Musikers und Schauspielers Armin Mueller-Stahl. Im Rahmen der Führung mit dem Titel "Nacht und Tag auf der Erde" erzählen Annette Klockmann und Benita Martis Wissenswertes und Spannendes über die neue Sonderausstellung. Den Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken des Multitalents werden in den Ausstellungsräumlichkeiten Filmsequenzen und Videointerviews gegenübergestellt. Dabei wird schnell deutlich, dass Vorbilder, Erfahrungen und Werke aus den Bereichen der Schauspielerei, der Musik sowie der bildenden Kunst Armin Mueller-Stahls Schaffen tief geprägt haben.

Ebenso haben einschneidende Erlebnisse von politischer Unterdrückung, Verrat, Spionage und Migration tiefe Spuren in seinem Werk hinterlassen. Kunstinteressierte können sich darüber hinaus in der Reihe "Meet Art. Night und Day" mit der wissenschaftlichen Volontärin Ann-Kristin Jürgensen und der Ausstellungassistentin Benita Martis am Donnerstag, 15. Juli um 16 Uhr, auf unkomplizierte Weise und ohne Vorkenntnisse auf eine Entdeckungstour durch die Sonderausstellung begeben.

Am 3. Oktober findet in der Kunsthalle die Finissage zu der Sonderausstellung statt. Hierzu gibt die Kunsthallen-Leiterin und Kuratorin der Ausstellung, Dr. Antje-Britt Mählmann, vertiefte Einblicke in die Hintergründe der Schau im Rahmen einer dialogischen Führung, die wie die vorherigen Sonntagstermine um 14 und 15 Uhr stattfinden wird.

Gemeinsam mit dem Willy-Brandt-Haus Lübeck bietet die Kunsthalle darüber hinaus einen interaktiven Workshop für Schulklassen zum Thema "Politiker im Porträt – Armin Mueller-Stahl zeichnet Willy Brandt" an. Neben der Auseinandersetzung mit den beiden bedeutenden Persönlichkeiten und den Möglichkeiten der Porträtmalerei, stehen hier ebenso aktuelle Fragestellungen nach Selbstinszenierung und Fremdwahrnehmung im Fokus.
Das Angebot richtet sich an Schüler ab der 8. Klasse und kann in den Kunstunterricht integriert werden. Für den Ausstellungsbesuch fallen pro Schüler 1,50 Euro Eintrittsgebühr zuzüglich 30 Euro Führungsgebühr pro Gruppe an. Termine sind buchbar bei Anne Küpperbusch ( a.kuepperbusch@bwbs.de).

Die Teilnahme an den Führungen ist nur unter den aktuellen Corona-Regelungen möglich. Der Preis beträgt für Erwachsene 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder 6,50 Euro. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen wird um eine verbindliche telefonische Voranmeldung unter 0451/122-4137 gebeten. Geimpfte Personen benötigen einen Nachweis über den vollständigen Impfschutz (zum Beispiel den gelben Impfpass). Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Genesene Personen benötigen einen schriftlichen Nachweis für einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Getestete Personen müssen ein Testergebnis über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorlegen, das nicht länger als 24 Stunden zurückliegen darf. Eine selbst durchgeführte Testung reicht nicht aus.

Weitere Informationen unter www.kunsthalle-st-annen.de

Armin Mueller-Stahl in seinem Atelier. Foto: Dr. Julia Hümme, Ostholsteinmuseum Eutin.

Armin Mueller-Stahl in seinem Atelier. Foto: Dr. Julia Hümme, Ostholsteinmuseum Eutin.


Text-Nummer: 145925   Autor: Lübecker Museen   vom 06.07.2021 um 10.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.