Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Förderprojekt Mut zur Muse: Junge Talente gesucht

Lübeck: Archiv - 09.07.2021, 11.02 Uhr: Musikalische Nachwuchstalente können sich ab sofort für das Talentförderungsprojekt "Mut zur Muse" der Musikhochschule Lübeck (MHL), der Musikschule der Gemeinnützigen sowie der Musik- und Kunstschule Lübeck bewerben. Im Herbst startet es mit zusätzlichen Unterrichtsfächern in eine neue Projektphase. Einblicke in das Projekt gibt das Abschlusskonzert der aktuellen Saison, das am Donnerstag, 15. Juli um 18 Uhr online ausgestrahlt wird.

"Mut zur Muse" soll Nachwuchstalente gezielter fördern und auf ein Musikstudium vorbereiten. In Arbeitsphasen kommen die jungen Musikerinnen und Musiker zusammen, um ihr solistisches und kammermusikalisches Spiel zu verbessern und erhalten mit verschiedenen Unterrichtangeboten an der MHL Einblick in die Musikausbildung. 17 Professorinnen und Professoren der MHL sind als Lehrende Teil des von der Possehl-Stiftung geförderten Kooperationsprojekts. Zu den bisherigen Fächern sind neue hinzugekommen, wie unter anderem Harfe und Schlagzeug.

"Mut zur Muse" hat in den letzten sechs Jahren rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihrem musikalischen Weg begleitet. Über siebzig Prozent von ihnen entwickelten Interesse an einem Musikstudium oder befinden sich mittlerweile in einem Musikstudium. Am Projekt kann man mehrmals teilnehmen.

"An Mut zur Muse gefällt mir die Kombination von Musiktheorie, Gehörbildung und Instrumentalem Unterricht, durch den ich gelernt habe die Musik viel besser zu verstehen", schwärmt die 12-jährige Pianistin Richarda Shopov, die an der aktuellen Phase teilgenommen hat und von MHL-Professorin Konstanze Eickhorst unterrichtet worden ist. "Alle Dozierenden sind total nett und haben mich immer sehr gut motiviert." Richarda Shopov stellt ihren musikalischen Fortschritt zusammen mit 13 anderen Teilnehmenden beim Online-Abschlusskonzert unter Beweis, das am 15. Juli um 18 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen gestreamt wird.

Zu hören sind Werke von verschiedenen Soloinstrumenten bis hin zum Saxophon-Ensemble unter anderem von Paul Smadbeck, Dmitri Schostakowitsch und Frédéric Chopin. Bis zum 5. September können sich Nachwuchstalente zwischen neun und achtzehn Jahren, die in und um Lübeck an Musikschulen oder bei privaten Instrumentallehrkräften Unterricht erhalten, bei der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen zur Teilnahme an der neuen Projektphase bewerben.

Das Auswahlvorspiel findet am 18. September vor einer Jury statt. Im Zeitraum 4. Oktober bis zum 19. November gibt es eine Vorbereitungsphase mit zusätzlichem Unterricht bei den eigenen Instrumentallehrkräften, der vom Projekt finanziell getragen wird. Parallel dazu erhalten die Teilnehmenden Musiktheorie-, Gehörbildungs- und Werkanalyseunterricht an der MHL. Weiterhin gehört ein Workshop zum Thema "Auftrittstraining und Auftrittsängste" zum Angebot, der am 23. Oktober und am 7. November angeboten wird. Am Wochenende vom 19. bis 21. November schließlich gibt es dann Unterricht bei den Professorinnen und Professoren der MHL.

In einem Abschlusskonzert am 27. November können jungen Musikerinnen und Musiker dann ihre Arbeitsergebnisse vor Publikum präsentieren. Weitere Informationen und Anmeldung über die Website der Lübecker Musikschule unter www.luebeckermusikschule.de.

Junge Talente in Lübeck haben die Chance an dem Projekt Mut zur Muse teilzunehmen. Foto: Olaf Malzahn

Junge Talente in Lübeck haben die Chance an dem Projekt Mut zur Muse teilzunehmen. Foto: Olaf Malzahn


Text-Nummer: 146010   Autor: MHL/Red.   vom 09.07.2021 um 11.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.