Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Aus Lübecks Partyplatz wird eine Partymeile

Lübeck - Innenstadt: Der Drehbrückenplatz ist in warmen Wochenendnächten immer gut besucht. Inzwischen weitet sich der Partybereich noch aus. In der Nacht zu Sonntag war besonders der ganze Bereich der Nördlichen Wallhalbinsel gut besucht.

Bild ergänzt Text

Discos und Clubs leiden immer noch an der Pandemie. Deshalb sind Partys an der frischen Luft angesagt. Als einer der Haupttreffpunkte hat sich der neue Drehbrückenplatz etabliert. Dort wird gerne auch mal länger gefeiert. Die letzte Körperverletzung der Partynacht wurde am Sonntag gegen 9 Uhr gemeldet.

Inzwischen ist der Platz aber zu klein. Gefeiert wird inzwischen im gesamten Bereich zwischen der Untertrave und dem Strandsalon auf der Nördlichen Wallhalbinsel. Einen Grund zum Einschreiten für die Polizei gab es nicht. Die Polizei Leitstelle berichtet, dass es keine größeren Einsätze gab. Verzeichnet wurden nur die üblichen in der Regel alkoholbedingten kleineren Konflikte.

Wie es mit dem Nachtleben und Veranstaltungen weiter geht, entscheidet die Landesregierung in der kommenden Woche. Der aktuelle Erlass zur Corona-Bekämpfung endet am kommenden Sonntag.

Lübecks sommerliche Partymeile wird größer: Inzwischen treffen sich auch viele Menschen in den Sommernächten auf der Nördlichen Wallhalbinsel. Fotos: Oliver Klink

Lübecks sommerliche Partymeile wird größer: Inzwischen treffen sich auch viele Menschen in den Sommernächten auf der Nördlichen Wallhalbinsel. Fotos: Oliver Klink


Text-Nummer: 146155   Autor: VG   vom 18.07.2021 um 11.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

JH

schrieb am 19.07.2021 um 08.50 Uhr:
Ich denke schon, das es einen Grund zum einschreiten der Polizei gibt:
Das sieht nach illegaler Müllentsorgung aus.

Nicht das Corona jetzt auch noch für die nicht vorhandene Erziehung bei diesen sogenannten „Partygängern“ herhalten muss. Hier wird das persönliche Wohl eindeutig vorgezogen - zu Lasten der Allgemeinheit.

Entweder die „Müllverursachenden Alkohol zu sich nehmenden“ entsorgen ihren Müll selber - oder der Bereich wird gesperrt - oder Zugang nur gegen eine Reinigungspauschale.....
Bietet sich auf der Halbinsel förmlich an.

Thomas Völker

schrieb am 19.07.2021 um 10.32 Uhr:
@JH, ja klar, immer gleich sperren, weil paar Flaschen rumliegen. Dann sucht sich das Erlebnishungrige Partyvolk eben einen anderen Platz, der dann natürlich auch gesperrt wird. Irgendwann gibt es keine Plätze mehr, dafür aber ca. 2.000 Polizisten und Ordnungsamt Angestellte mehr, das muss natürlich alles kontrolliert werden. Die Stadt kann dann auch noch gleich um die 50-100 Stellen bei der Stadtreinigung sparen. Die Leute braucht dann ja keiner mehr. Hartz 4 kommt billiger. Wenn ich das schon höre, paar leere Flaschen und Absperren.

Birca Seec

schrieb am 19.07.2021 um 12.00 Uhr:
@Thomas Völker ...Absperren ist nicht gut. Wir wollen ja alle in Freiheit leben. Unsere Jugend aber auch in einer gesunden Umwelt. Mit Vermüllung ist das nicht machbar. Was ist Ihr Vorschlag? Wie schaffen wir es, dass das Partyvolk den Partyplatz annähernd so hinterlässt, wie sie ihn vorgefunden haben? Und z.B. keinen Weitwurf (ins Wasser) mit dem Müll nachts am Drehbrückenplatz veranstaltet (alles selbst gesehen und die Polizei steht auf der anderen Seite der Fahrbahn und bekommt nix mit). Kann es ohne Verbote gehen? Welche Idee haben Sie? Mir fällt nix ein. Vielleicht Eintritt am Drehbrückenplatz nehmen, damit davon die Personen bezahlt werden können, die hinter dem Partyvolk sauber macht? Ist doch alles doof. Und das sind ja keine Kinder mehr, sondern junge Erwachsene. Erziehung ist da wohl zu spät, oder? Was ist Ihre Idee, Herr Völkel?

Motzkopp

schrieb am 19.07.2021 um 12.50 Uhr:
Ich finde schon, das es Grund genug gibt um einzuschreiten!

Schließlich gibt es auch dort Anwohner und Unternehmen, die sich eventuell belästigt fühlen durch die Menschen die dort Feiern und überall ihren Müll rumliegen lassen!

Ein eingreifen der Polizei und Ordnungsbehörden wäre hier angebracht, da eine so offene Partymeile nicht duldbar ist.

Benjamin

schrieb am 19.07.2021 um 13.03 Uhr:
Die Pubertät scheint mit Alzheimer verbunden zu sein. Unsere Aufgabe als Erwachsene Menschen ist es die nächste Generation mit Verständnis und Angeboten auf den richtigen Weg zu führen. Ad-hoc wird das nur mit Verboten gehen, aber wer spätestens seit der Prohibition nicht weiß wie Verbote funktionieren sollte die Schule noch einmal besuchen.

Alles andere ist eine Frage des Durchhaltevermögens und des Lernens durch eine Generation die uns viel beibringen kann scheinbar sind auch da die meisten von uns ab spätestens 30 Jahren resistent.

Bernd Feddern

schrieb am 19.07.2021 um 16.07 Uhr:
Ist ja wohl nicht so ganz richtig, Müllhaufen als "Partymeile" zu bezeichnen?
War eigentlich der Drehbrückenplatz von Anfang an als Misthaufen geplant?
Vorzüglich gelungen und ein wahrer Blickfang für Touristen...

Alle an diesem Schandfleck ihren Müll illegal entsorgenden Kreaturen sollten ihren Eltern zwangsvorgeführt werden, zwecks nachzuholender Erziehung! Sollte das nicht mehr möglich sein, Einführung einer Erziehungsanstalt!

Gebt doch Niemark als Partyfläche frei, da können sich diese Verwahrlosungssubjekte mal so richtig wohlfühlen!

Am Krähenteich sah es jedenfalls sauberer aus!

didden thomasus

schrieb am 19.07.2021 um 19.30 Uhr:
hi!

das is so nicht richtig. an dieser stelle wird sich schon seit jahren getroffen mit mehreren leuten. das hat nichts mit dem drehbrückenplatz zu tun.

p.s. toll das es dort ne mülltonne gibt.

nich verstanden, dass dort soviel müll liegen bleibt. aber absperren wegen paar chaoten...??? irreal!!!