Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Leitstelle Verkehrsfluss kommt im Herbst

Lübeck: Archiv - 27.07.2021, 16.52 Uhr: Vor knapp zwei Jahren hat die Stadtverwaltung eine "Leitstelle Verkehrsfluss" zur Koordinierung der Baustellen vorgestellt. In der Praxis ist davon aber nichts zu sehen (wir berichteten am Montag). Den Grund nannte die Stadtverwaltung am Dienstag: Die Leitstelle gibt es nur "formell". Die Arbeitsplätze sind noch nicht besetzt.

Die Stellungnahme der Stadtverwaltung:

(")Die Leitstelle Verkehrsflussmanagement hat die Aufgabe, alle planbaren Maßnahmen der Stadt und der städtischen Gesellschaften zukünftig sehr viel früher als heute, nämlich bereits in ihrer Planungsphase, abzustimmen und im Zuge ihrer Umsetzung so zu koordinieren, dass ein optimierter Verkehrsfluss erreicht wird. Die Leitstelle wurde formell zum 1.10.2020 im Fachbereich Planen und Bauen gebildet. Das Stellenbesetzungsverfahren musste aufgrund des Fachkräftemangels mehrfach wiederholt werden, war aber letztlich erfolgreich. Die Stellen werden zum 1.10.2021 besetzt sein.

In der Zwischenzeit wurde die Koordinationssoftware Roads installiert. Darüber hinaus wurde das umfangreiche Datenmaterial der aktuell in Planung befindlichen Projekte in die Software übernommen, parallel wurden die ersten Beschäftigten zum Umgang mit der Software geschult. Jetzt werden noch die letzten technischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die in Lübeck bauenden Akteure mittels Software miteinander kommunizieren können.

Bis die Leitstelle voll einsatzfähig ist, erfolgt die Abstimmung der Baumaßnahmen weiterhin auf konventionellem Wege unter Einbindung der Polizei, der Feuerwehr, der Rettungsdienste, der Fahrradbeauftragten und des Stadtverkehrs.(")

Zu den aktuell gleichzeitig laufenden Bauarbeiten auf der Wallbrechtstraße und der Hüxtertorallee verweist die Stadt darauf, dass an der Hüxtertorallee in zwei Schichten gearbeitet wird, damit die Baustelle Mitte August beendet werden kann. Die Maßnahme habe diesen Sommer stattfinden müssen, damit die Arbeiten an der Mühlentorbrücke beginnen können.

"Grundsätzlich wird versucht solche Mehrfachbelastungen durch gleichzeitig laufende Baustellen zu vermeiden", sagt Nicole Dorel, Sprecherin der Stadtverwaltung. "Wo es technisch und zeitlich möglich ist, beispielsweise bei der DSK Sanierung, werden Hauptverkehrsstraßen in der Nacht oder am Wochenende saniert. Dies ist aktuell gerade in der Arnimstraße und in der Wallstraße geschehen und ist für dieses Jahr auch für weitere Fahrbahnsanierungen geplant."

Formell hat die Stadt seit 1. Oktober 2020 eine Leitstelle zur Koordination der Baustellen. Die Stellen sind allerdings noch nicht besetzt.

Formell hat die Stadt seit 1. Oktober 2020 eine Leitstelle zur Koordination der Baustellen. Die Stellen sind allerdings noch nicht besetzt.


Text-Nummer: 146319   Autor: VG   vom 27.07.2021 um 16.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.