Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Glasfaser für alle Häuser in St. Lorenz Süd

Lübeck - St. Lorenz Süd: Archiv - 06.08.2021, 12.50 Uhr: Gute Nachricht für alle, die auf schnelles Internet warten: Die Stadtwerke Lübeck starten den Ausbau des Glasfaser-Netzes im Stadtteil St. Lorenz Süd. Rund 40 Kilometer Kabel werden verlegt, damit alle 12500 Wohneinheiten und Geschäfte angeschlossen werden können.

Nach dem Hochschulstadtteil und dem Bornkamp ist St. Lorenz Süd der dritte Bereich in Lübeck, in dem die Stadtwerke die Glasfaser bis in die Wohnungen, Betriebe und Geschäfte legen. Zur Wahl stehen Datenraten von 350, 650 und 1000 MBit. Ein Anwohner in diesem Bereich ist Bürgermeister Jan Lindenau, der die Glasfaser sofort buchen möchte: Bisher sind Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern an seinem Anschluss nicht möglich. "Nach fünf Minuten friert das Bild ein und der Ton ist weg." Das wird sich in Zukunft ändern.

Die Glasfaser-Tarife sind ab Montagmittag buchbar. Wer frühzeitig einen Tarif bei den Stadtwerken bucht, bekommt das Glasfaser kostenlos bis in die Wohnung und in den ersten Monaten einen Rabatt. Möchte zum Beispiel in einem Mehrfamilienhaus niemand die Technik nutzen, kann sich der Hauseigentümer für 1800 Euro die Glasfaser trotzdem bereits in Haus legen lassen.

Ein weiterer positiver Effekt für die Anwohner: Stadt und Stadtwerke haben vereinbar, dass an Stellen, an den gebaut wird, Gehwege und Fahrbahnen großflächig erneuert werden. Die Stadt trägt die zusätzlich entstehenden Kosten.

Ende des kommenden Jahres soll der komplette Stadtteil St. Lorenz Süd mit schnellem Internet versorgt sein. Der weitere Ausbau des Netzes wird mit der Stadt abgestimmt, damit doppelte Baustellen vermieden werden.

Der Bau des Glasfasernetzes soll Ende des Jahrzehnts abgeschlossen sein. Insgesamt investieren die Stadtwerke Lübeck 80 Millionen Euro. Fördermittel gibt es für den Ausbau nicht.

Projektleiter Kilian Hansen, Stadtwerke Geschäftsführer Dr. Jens Meier, Bürgermeister Jan Lindenau und der Leiter des Glasfaserprojektes Uwe Saffian stellten den Ausbau am Freitag vor. Foto: VG

Projektleiter Kilian Hansen, Stadtwerke Geschäftsführer Dr. Jens Meier, Bürgermeister Jan Lindenau und der Leiter des Glasfaserprojektes Uwe Saffian stellten den Ausbau am Freitag vor. Foto: VG


Text-Nummer: 146506   Autor: VG   vom 06.08.2021 um 12.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.