Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Mit dem Tretboot gegen den Müll in der Ostsee

Ostholstein: Archiv - 06.08.2021, 14.50 Uhr: Die Mieter von Tretbooten in Timmendorfer Strand können jetzt auch etwas für die Umwelt tun. Wer nebenbei Müll aus der Ostsee fischt, bekommt einen Gutschein für das Sea Life. Die Patenschaft für dieses Projekt hat Schauspieler und Musiker Fabian Harloff übernommen, der beim Startschuss am Freitag natürlich mit dabei war und auch tatkräftig angepackt hat.

Das Sea Life Timmendorfer Strand und Strandkorbvermieter Marcus Bade haben ein gemeinsames Ziel: keinen Müll am Strand und im Wasser! Aus einer Idee wurde die gemeinsame Initiative #SEALIFEschützt, deren Patenschaft Schauspieler Fabian Harloff übernommen hat.

Bereits 2020 hat Sea Life mit der Gemeinde Timmendorfer Strand die Aufklärungs-Aktion „Kein Müll ins Meer“ ins Leben gerufen. #SEALIFEschützt baut darauf auf und geht noch einen Schritt weiter. „Jetzt können alle Interessierten aktiv tätig werden“, freut sich General Manager Andreas Schulz. „Neben der Tatsache, dass alle dazu aufgerufen werden, ihren eigenen Müll richtig zu entsorgen, kann sich jeder bei Strandkorbvermieter Marcus Bade eines von zwölf Tretbooten mieten. Die Boote sind mit Mülleimern, Keschern und Müllzangen ausgestattet. Der damit aus dem Wasser gefischte Müll wird am Ende gewogen und erfasst. Als Dankeschön erhalten fleißige Helfer eine Freikarte pro Tretboot für das Sea Life Timmendorfer Strand. So lassen sich Freizeit und Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt perfekt verbinden. Ich hoffe, dass viele Einheimische und Urlauber das Angebot nutzen werden“, so Schulz weiter.

Zum Auftakt der Aktion wurde das symbolische „rote Band“ von Schauspieler Fabian Harloff, Andreas Schulz, Joachim Nitz von der TSNT, Strandkorbvermieter Marcus Bade und Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke durchgeschnitten. „Die Patenschaft dieses Projektes ist für mich eine echte Herzensangelegenheit. Als Schirmherr von #SEALIFEschützt möchte ich gerne einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Ostsee dauerhaft sauber bleibt und die Menschen motivieren, dem Plastikmüll in den Meeren den Kampf anzusagen“, so Harloff. Nachdem der Startschuss gegeben wurde, kaperten Fabian Harloff, Andreas Schulz und Marcus Bade direkt eines der Tretboote und gingen auf „Müll-Fang-Fahrt“.

„In der Ostsee finden wir Gott sei Dank verhältnismäßig wenig Müll. Unser Ziel ist es aber, die Menschen darüber zu informieren, aufzuklären und zu sensibilisieren, dass aktuell leider mehr als zehn Millionen Tonnen Müll jedes Jahr in die Weltmeere gelangen. Seevögel fressen Plastik und bauen ihre Nester daraus, Schildkröten verwechseln Plastiktüten mit ihrem Lieblingsessen, den Quallen, und Wale verfangen sich in alten Fischernetzen. Ca. 20 Jahre dauert es, bis sich eine Plastiktüte im Meer zersetzt, 200 Jahre sind es bei einer Getränkedose und sogar 450 Jahre bei einer Plastikflasche. Dabei verschwindet das Plastik nie vollständig, sondern wird nur langsam zersetzt und bleibt in kleinsten Teilen für immer als Mikroplastik erhalten und landet über die Nahrungskette schließlich auch auf unseren Tellern“, so Andreas Schulz.

Schauspieler Fabian Harloff und Tretbootvermieter Marcus Bade starteten am Freitag die Aktion. Foto: Sea Life

Schauspieler Fabian Harloff und Tretbootvermieter Marcus Bade starteten am Freitag die Aktion. Foto: Sea Life


Text-Nummer: 146511   Autor: SeaLife/red.   vom 06.08.2021 um 14.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.