Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Neuer Bestattungsgarten auf dem Burgtor-Friedhof

Lübeck - St. Gertrud: All-inclusive Bestattung gibt es jetzt auch in St. Gertrud: Der Bestattungsgarten Burgtor ist nach dem in 2014 eröffneten 1. Lübecker Bestattungsgarten auf dem Vorwerker Friedhof das erste gärtnergepflegte Grabfeld inklusive Grabstein auf dem Burgtor-Friedhof. Nach fast fünf Jahren Vorbereitung fand am Dienstag der erste Spatenstich statt.

Gärtnergepflegte Grabstätten wie der Bestattungsgarten Burgtor bieten auf einer gärtnerisch gestalteten Fläche von 222 Quadratmeter sowohl im konkreten Trauerfall als auch als Vorsorge ein Komplettangebot mit Grabpflege und Grabstein für die gesamte Ruhefrist von 20 Jahren. Da alle 48 Gräber Wahlgräber sind, können sie vor Ort ausgesucht und das Nutzungsrecht bei weiteren möglichen Bestattungen auch verlängert werden.

Die Finanzierung der Erstanlage erfolgt ausschließlich durch die Friedhofsgärtnereien Kähler und Hinze und die Steinmetzfirmen natursteinwolf und Schäfer & Co. mit organisatorischer Unterstützung der Friedhofsgärtner Lübeck eG. Der Burgtor-Friedhof erhält mit dem Bestattungsgarten ein vollständig gepflegtes Grabfeld und damit eine Bereicherung des vorhandenen Angebotes.

Voraussetzung für den Erwerb des Nutzungsrechtes einer Grabstätte ist der Abschluss eines Dauergrabpflegevertrages über die Friedhofsgärtner Lübeck eG, damit die Leistung auch für die gesamte Ruhefrist erbracht werden kann. Der eingezahlte Gesamtbetrag wird treuhänderisch verwaltet und die Kostensteigerungen werden aus den erwirtschafteten Zinserträgen bezahlt. Sollten die beteiligten Friedhofsgärtnereien und Steinmetzen die Arbeiten nicht mehr ausführen können, so kümmert sich die Friedhofsgärtner Lübeck eG um Nachfolgefirmen.

Eingeweiht wird der Bestattungsgarten am 21. September durch Bürgermeister Jan Lindenau. Der Verkauf erfolgt vor allem über die persönliche Beratung vor Ort. Informationen gibt es unter www.gute-erinnerungen.de.

Gärtnereien und Steinmetzfirmen bieten zusammen die Pflege des neuen Bestattungsgartens am Eschenburg Mausoleum an. Foto: VG

Gärtnereien und Steinmetzfirmen bieten zusammen die Pflege des neuen Bestattungsgartens am Eschenburg Mausoleum an. Foto: VG


Text-Nummer: 146971   Autor: PM/red.   vom 31.08.2021 um 11.39 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.