Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Lübeck lädt erneut zur U18-Bundestagswahl

Lübeck: Ganz nach dem Motto: "Du hast eine Stimme, lass sie raus." findet auch zu dieser Bundestagswahl 2021 wieder die U18-Wahl statt. Auch in Lübeck können alle unter 18 Jahren am Donnerstag, 16. September 2021 von 15 bis 18 Uhr im Freizeitzentrum Moisling und am Freitag, 17. September 2021 von 14 bis 18 Uhr im Jugendzentrum Kücknitz ihre Stimme abgeben.

Als Initiative politischer Bildung bietet U18 Platz für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, für sie wichtige Themen selbstbewusst und zukunftsorientiert kundzugeben und sich mit politischen Fragen auseinanderzusetzen. Auf spannende Weise lässt sich entdecken, wie Beteiligung und Mitgestaltung in der Politik möglich sind.

Die Hansestadt Lübeck lädt alle Jugendlichen unter 18 Jahren ein, ihre Stimme abzugeben und sich an den Wahlen, gerne auch als Wahlhelfer, zu beteiligen. Alle Informationen zur U18-Wahl gibt es auf www.u18.org

Am 26. September wird der nächste Deutsche Bundestag gewählt.

Am 26. September wird der nächste Deutsche Bundestag gewählt.


Text-Nummer: 147153   Autor: Presseamt Lübeck   vom 10.09.2021 um 09.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Dissident

schrieb am 10.09.2021 um 14.11 Uhr:
da müssen wir aber sehr aufpassen, dass diese Stimmen nicht heimlich und missbräuchlich unter die Gesamtergebnisse gemogelt werden.
Wählen ab 16 durch die Hintertür?!

Sebastian

schrieb am 10.09.2021 um 16.02 Uhr:
@Dissident
Anscheinend haben Sie in der Schule nie bei einer Probewahl teilgenommen oder einfach nicht aufgepasst, sonst würden Sie wissen, dass da fett MUSTER auf dem Stimmzettel steht...
Aber klar, die linksgrünversifften Wahlhelfer werden dann mit der Wahlurne aus dem Jugendzentrum zu einem richtigen Wahlbüro gehen und dort die Zettel unauffällig untermischen, oder wie läuft das in Ihrer Vorstellung ab? :D