Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Grüne: Bruno Hönel
Grüne: Bruno Hönel

Friedenslauf machte Station in Lübeck

Lübeck - St. Gertrud: Die Hansestadt Lübeck gestaltete am Freitag in enger Kooperation mit der Marli GmbH und dem TuS Lübeck einen Empfang für die Friedensläufer, die auf dem Weg vom Kap Arkona zur Zugspitze sind. Ihr Lauf soll ein sportliches Zeichen für ein friedliches Miteinander, Gleichberechtigung und Toleranz setzen.

Die Freude an der Begegnung miteinander stand im Zentrum des Willkommens. Die Organisatoren machten einmal mehr klar, dass Lübeck eine überaus authentische Willkommenskultur lebt, die voller Herzlichkeit, Begeisterung und Weltoffenheit geprägt ist.

Vor den Toren Lübecks wurden die Friedensläufer von einer Reihe von Läufern der Marli GmbH empfangen und in die Hansestadt begleitet. Die Startglocke dazu läutete Kai Noetzelmann, Geschäftsführer der Marli GmbH, dem Begegnungen zwischen Menschen ein ganz persönliches und starkes Anliegen sind. Mittendrin lief auch Frank Schröder, Bereich Sport der Hansestadt Lübeck, der den Friedenslauf als ein sportliches Zeichen für ein friedliches Miteinander von Menschen auf der ganzen Welt sieht. Fast unmerklich reihte sich zudem Dr. Thomas Lange, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister im Rudern, in den Lauf ein. Für ihn war die Teilnahme am Lauf ein großes Bedürfnis, um den Wunsch nach Frieden zu bekräftigen.

Die Läufer wurden auf dem Marli-Hof vom Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Jan Lindenau, mit dem Klang der Friedensglocke herzlich empfangen. Gemeinsam wurde diese Begegnung im Anschluss mit Gesprächen bei herrlichem Wetter und gutem Essen sowie Spiel, Sport und Spaß gefeiert. Am Ende des Tages blieb die Freude an der gemeinsamen Begegnung von Menschen in aufrichtiger Herzlichkeit und bunter Vielfalt als ein starkes Zeichen für den Frieden!

Bürgermeister Jan Lindenau begrüßte die Teilnehmer mit der Friedensglocke. Foto: Marli GmbH

Bürgermeister Jan Lindenau begrüßte die Teilnehmer mit der Friedensglocke. Foto: Marli GmbH


Text-Nummer: 147196   Autor: Marli GmbH   vom 12.09.2021 um 18.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.