Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Handball: Der Tabellenführer zu Gast in Lübeck

Lübeck: Am 4. Spieltag der 2. Bundesliga empfängt der VfL Lübeck-Schwartau am Samstagabend den VfL Eintracht Hagen. Der Aufsteiger konnte die ersten drei Saisonspiele allesamt erfolgreich gestalten und reist als Tabellenführer in die Hansestadt.

Gegen Ferndorf, Rimpar und Eisenach war der Aufsteiger aus Hagen in den ersten drei Spielen siegreich und kommt mit entsprechendem Selbstvertrauen nach Lübeck. „Natürlich ist Lübeck eine große Aufgabe, vor allem Zuhause, aber wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns und fahren mit der positiven Stimmung aus den ersten drei Spielen in den Norden“, sagt Eintracht-Coach Stefan Neff. „Uns ist aber auch klar, dass wir wieder ein paar Prozentpunkte mehr geben müssen, um auch dieses Spiel erfolgreich gestalten zu können.“

Für den Trainer des VfL, Piotr Przybecki, kommt der gute Saisonstart der Hagener nicht wirklich überraschend. „Hagen hat sich im Sommer nach dem Aufstieg gut verstärkt. Sie haben viel Qualität im Angriff, eine bewegliche Abwehr und ein gutes Tempospiel. Sie haben ihre Spiele bisher verdient gewonnen.“

Nach dem ersten Saisonsieg in Ferndorf hat der VfL Selbstvertrauen gesammelt und geht gestärkt in das Duell mit dem Aufsteiger. „Wir spielen zuhause und wollen jetzt gemeinsam mit unseren Fans den ersten Heimsieg einfahren. Natürlich brauchen wir dafür eine über 60 Minuten konstant gute Leistung, eine kompakte Abwehr und unser Tempospiel.“

Die Personalsituation beim VfL bleibt auch im vierten Saisonspiel weiter angespannt. Fynn Ranke absolviert zwar wieder Teile des Mannschaftstrainings, steht aber noch nicht zur Verfügung. Auch Mattis Potratz (Rücken) und Paul Skorupa (Adduktoren) können nicht mitwirken. Markus Hansen steht nach einer Innenbandzerrung im Knie hingegen wieder im Kader.

Der Anwurf in der Lübecker Hansehalle erfolgt am Samstagabend um 19 Uhr. Karten sind bis zum Spielbeginn online oder ab 17 Uhr an der Abendkasse verfügbar. Die Partie wird zudem ab 18.45 Uhr bei Sportdeutschland TV übertragen.

Am Samstagabend kommt der VfL Eintracht Hagen in die Hansehalle.

Am Samstagabend kommt der VfL Eintracht Hagen in die Hansehalle.


Text-Nummer: 147591   Autor: VfL   vom 01.10.2021 um 12.22 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.