Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Podcast Gedankensprünge: Staffelfinale am Mittwoch

Lübeck: In den ersten fünf Folgen des Podcasts Gedankensprünge rückten die drei Lübecker Hochschulen je einen menschlichen Sinn in den Fokus. Die sechste Folge erscheint am Mittwoch, 13. Oktober um 12 Uhr und widmet sich nun der Wahrnehmung und Besonderheiten wie zum Beispiel der Sinnesvermischung oder der Kommunikation des Waldes. Gleichzeitig bildet Folge 6 auch den Abschluss der ersten Staffel und einen Übergang zum nächsten Themenblock "Echt wahr".

"Normal" gibt es in ihrem Wortschatz nicht: Die Psychiaterin und Psychotherapeutin Prof. Dr. Rebekka Lencer von der Universität zu Lübeck kann erklären, warum Sinneseindrücke sich vermischen und welche Erkrankungen zu Wahrnehmungsveränderungen führen können. Auch die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten im Kontext des "Gesundheitsbaus" sind individuell sehr verschieden. Wie Farbkonzepte dennoch stimmig angepasst werden können, weiß der Architekt Prof. Stefan Wehrig aus dem Bereich Bauwesen der TH Lübeck. Knut Sturm fühlt sich im Wald besonders wohl. Als Bereichsleiter des Stadtwaldes Lübeck kennt er jeden Baum und kann auch die Sprache der Pflanzen verstehen. Datensätze erlebbar zu machen – darauf hat sich Prof. Franz Danksagmüller spezialisiert. Der Komponist und Organist von der Musikhochschule Lübeck muss sich auf das Zusammenspiel vieler seiner Sinne verlassen können und fordert sein Publikum auch gern einmal mit ungewöhnlichen Klangerlebnissen heraus.

Unter der Moderation von Vivian Upmann, Pressesprecherin der Universität zu Lübeck, beleuchtet der Podcast von Lübeck hoch 3 einmal monatlich Themen der Forschung, Kultur und Gesellschaft. Geladen sind jeweils Vertreterinnen und Vertreter der drei am Projekt beteiligten Hochschulen (Musikhochschule Lübeck, Technische Hochschule Lübeck und Universität zu Lübeck) und je nach Thema eine Expertin oder einen Experten als Gast.

Der Podcast steht über die Website www.gedankenspruenge-podcast.de und alle gängigen Plattformen zum Abruf bereit. Die 45-minütigen Folgen gehen jeweils mittwochs zur Monatsmitte um 12 Uhr online. Die sechste Folge bildet mit dem Thema "Wahrnehmung" am 13. Oktober den Übergang von den menschlichen Sinnen zum neuen Themenblock "Echt wahr.": In den kommenden Monaten geht es dann um "Wahrheit", "Wahrscheinlichkeit", "Wahrzeichen" und vieles mehr.

Wissenstransfer, wechselseitiger Dialog und neue Ideen – dafür steht Lübeck hoch 3. Den eigenen Podcast sehen die Initiatorinnen und Vertreter der drei Hochschulen als wichtigen Baustein, um den Diskurs mit der Gesellschaft über Wissenschaft und Kultur anzuregen.

Das Studio des Podcasts Gedankensprünge befindet sich im Gartenzimmer der Universität zu Lübeck. Foto: TH Lübeck

Das Studio des Podcasts Gedankensprünge befindet sich im Gartenzimmer der Universität zu Lübeck. Foto: TH Lübeck


Text-Nummer: 147801   Autor: TH Lübeck   vom 13.10.2021 um 10.06 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Manfred Vandersee

schrieb am 13.10.2021 um 11.14 Uhr:
Die Audiodateien sind gar nicht verlinkt. Man kann die Podcasts somit leider nicht hören. Die "gängigste" Plattform sollte eigentlich die Webseite sein, wo alles zu finden ist, leider nur nicht die Podcasts?