Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Keine neuen Fälle: Corona-Inzidenz bleibt bei 170,0

Lübeck: Am Sonntag, 21. November 2021, wurden keine neuen Corona-Fälle aus Lübeck gemeldet, obwohl es sonntags nach wie vor PCR-Tests gebe und das Gesundheitsamt auch besetzt sei, so die Stadtverwaltung auf Anfrage.

Auch Krankenhausaufnahmen oder Todesfälle in Zusammenhang mit der Pandemie wurden am Sonntag aus Lübeck nicht gemeldet. Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") bleibt damit bei 170,0.

Die Krankenhaus-Belegung und die Hospitalisierungsinzidenz werden in Schleswig-Holstein am Wochenende nicht aktualisiert. Aus dem Kreis Pinneberg wird ein Todesfall eines Covid-19 Patienten gemeldet.

Im Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern nehmen die Behörden die Pandemie etwas ernster. Dort gibt es auch am Wochenende vollständige Auswertungen. So liegt die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordwestmecklenburg am Sonntagabend bei 2,5. Und 5,2 Prozent der Intensivbetten sind dort mit Covid-19 Patienten belegt.

Die Inzidenzen der Nachbarkreise am Sonntagabend:

Nordwestmecklenburg 225,4 (Vortag 223,5)
Stormarn 177,2 (Vortag 177,2)
Herzogtum Lauenburg 160,2 (Vortag 165,2)
Ostholstein 86,9 (Vortag 91,3)

Schleswig-Holstein gesamt: 134,5 (Vortag 134,5)

Für Lübeck wurde am Sonntag kein neuer bestätigter Corona-Fall gemeldet.

Für Lübeck wurde am Sonntag kein neuer bestätigter Corona-Fall gemeldet.


Text-Nummer: 148530   Autor: VG   vom 21.11.2021 um 19.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Zacki

schrieb am 22.11.2021 um 00.55 Uhr:
Am Wochenende erklärte unser Landesfürst dem verdutzten Fernsehvolk wie neidisch der Rest der Republik auf die Impfquote in S/H ist.
Ja super, kann man da nur sagen oder mit dem Kopf schütteln, wenn er gleichzeitig keine Antwort darauf gibt, wie man eigentlich 2G kontrollieren will.
Dann durfte man gestern in " Welt" lesen das Herr Günther jetzt vielleicht sogar für eine Impfplicht ist...als letztes Mittel....irgendwann mal.
Hurra,nach Monaten der Schlafpause erwacht die Landesregierung aus ihren Träumen, denkt man so.
Nur so richtig in Fahrt kommt da nix.
Lange Schlangen vor den " mobilen Impfstellen" in Lübeck ( an dehnen auch bisherige Impfgegner gesichtet wurden) zeigen das dem Tatendrang der Kieler Trödeltruppe sehr begrenzt ist.
Nach der Einführung von 2 G in HH ist da mal kurz das Ordnungsamt mit Polizei zur Kontrolle im Kiez angerückt.
Ergebniss 5 Läden dicht und über 100 Tickets an Betrüger.
Hallo Herr Bürgermeister SO GEHT DAS!!!
All das ist das Vorspiel vor dem unvermeidlichen Lockdown der Dank der Coronaleugner und Impfgegnerfront kommen wird.
In der letzten Woche haben sich täglich über 50 000 Ungeimpfte erstumpfen lassen,
die Reihen der Verweigerer lichten sich.
Leider nicht schnell genug.
Bei diesem Tempo bräuchten wir noch 8 Monate un nur die Erwachsenen Impftrödler zu immunisieren.
Derweil warten Mios.von Menschen auf den Boosterschuss, wochenlang!
In Zeitlupe in die Katastrophe mit Ansage.
Tut was,endlich!!!

Ute H.

schrieb am 22.11.2021 um 02.28 Uhr:
Das RKI sagt ganz klar
Es muss jetzt rasch dafür gesorgt werden, dass flächendeckend in Deutschland die Kontakte der Menschen eingeschränkt werden." Feiern, Großveranstaltungen und Menschenansammlungen in Innenräumen sollten vermieden werden. "Die Auswirkungen davon würde man nach zwei Wochen an den Infektionszahlen sehen."
All das verdanken wir den 10 Millioen impfbaren Verweigerern im Land den Geiselnehmern eines ganzen Volkes.
Mit " impfen nein danke" in die 5 Welle, mit wieder 10st. Toten.
Wie millitant und rechtradikal diese Leute auftretten konnte man am Wochenende wieder sehen,abstossend.
Eine Impfpflicht sollte auch hier endlich kommen damit all die Impfbuchbetrüger und Zertifikatsfälscher keine Chance mehr haben.
Helmut Schmidt sagte einst:
" mit Geiselnehmern verhandeln wir nicht"
Er hatte recht.
Die Mehrheit im Land hat genug von den halbgaren Massnahmen.
Durch das unverantwortliche Verhalten von egoistischen Spinnern und ihren politischen Helfern von rechtsaussen werden wir immer mehr in die Krise gezerrt.
Auf kurz oder lang muss es auch Impfzwang geben, das geht auch ohne körperliche Gewalt.
2 G ist da jetzt nur die allermildeste Massnahne.
In der jetzigen Lage wird uns ein Lockdown wohl nicht erspart bleiben,leider,aber der Winter ist noch lang.
Es steht zu befürchten das all die Gs ohne Kontrollen nichts bringen werden da es auch noch genug geimpfte Hohlköpfe gibt die nicht begreifen das Abstand und Maske eher angesagt sind als Party im Glühweinrausch.
Busseweise Coronaflüchtlinge nach Lübeck einzuschleusen wäre auch vermeidbar,aber für ein paar € in der Steuerkasse setzt man doch gern mal die " Vernunft" der Gäste.
In der Zeit wo sich die Tagesgäste im den virusreichen Weihnachtstrubel stürzen stehen Lübecker Bürger bei Wind und Wetter draussen für ihre Boosterimpfung an,wie toll. In Bremen werden alleistehende Senioren mit dem Taxi ins Impfzentrum gefahren.
Wir Schleswig-Holsteiner müssen uns ersteinmal brav einen Termin im Internet besorgen um dann irgendwann im überfüllten Stadtwerkebus dahin zu fahren.
Ich rate jedem sich an die Regel des RkI zu halten.
Auf Hilfe unser Landesregierung brauchen wir nicht zu hoffen.
Da kommt nichts mehr.

Anika

schrieb am 22.11.2021 um 11.22 Uhr:
@Zacki
@Ute H.
Ich würde gerne mal von Ihnen Quellenangaben lesen, die Ihre (..) gegen Menschen ohne Impfung rechtfertigen (..). Leider kann ich Ihnen das noch nicht mal verübeln, da auch Medien und Politiker auf den Ungeimpften aus Bequemlichkeit die Schuld geben, anstatt die eigenen Versäumnisse zuzugestehen. Ich denke eher, dass sich bei zukünftiger Veranstaltung die Menschen mit Impfung sich untereinander anstecken. Die Menschen, die sich nicht impfen lassen (oder noch nicht, oder gerade dabei sind) besuchen doch solch Veranstaltungen gar nicht. Können sie auch nicht. Wer ist für Sie dann später Schuld, wenn irgendwelche Zahlen wieder steigen? Schrecklich, was man hier lesen muss.

Nobbi

schrieb am 22.11.2021 um 11.57 Uhr:
@ Ute H.
Sorry, aber woher wissen Sie, dass Impfen den Menschen vollkommen immunisiert ?
Wissen Sie Genaueres über Spätfolgen nach z.B. 4 Piks ? (...) Vielleicht genügt ja auch ein normale Grippe Impfung. Erfahrungswerte keine, nur vernebelte Vermutungen. Pflegen Sie Hündisches Vertrauen zu unbedarften Politikern ?
Warum nicht auf die neueste Generation von Vakzinen warten ? Boostern heute, bedeutet doch alle Restbestände und auslaufende Produktion Mengen teuer unters Volk bringen(...) ?
Ja, ich habe auch den 1. und 2. Piks hinter mir.

Heino s

schrieb am 22.11.2021 um 12.22 Uhr:
@ Anika
Wenn Sie das alles so schrecklich find was hier geschrieben wird wissen Sie bestimmt DIE LÖSUNG.
Den Impfverweigerern hier noch nach dem Mund zu reden ist sie jedenfalls nicht.
Manche gefallen sich halt in der Rolle der Leugnerversteher.
Als vermutlich geimpfte Person kann ich Sie nicht mal im Ansatz verstehen.
Imgegner sind zuhauf Egomanen
die mit Worten nicht erreichbar sind.
Da hilft nur konsequentes Handel....Impfpflicht sofort!

Fbn

schrieb am 22.11.2021 um 12.32 Uhr:
@ Anika: "Schrecklich, was man hier lesen muss." Korrekt, genau DAS dachte ich auch bei jeder einzelnen Silbe dessen, was Sie unter den verschiedenen Beiträgen hier so von sich geben. Sie schüren mit Ihrem Schwarz-Weiss-Denken doch genau so die Trennung zwischen Geimpften und Ungeimpften wie diejenigen, denen Sie genau dies vorwerfen.

Ursache

schrieb am 22.11.2021 um 13.11 Uhr:
(...) Interessant: Es wird auf Symptombekämpfung gesetzt, denn die Ursache ist nicht, dass man sich nicht impfen lässt, sondern dass der Mensch immer weiter in die Natur eingreift und eindringt.

Die Ursache ist, dass wir uns Krankheiten von Tieren einfangen und wenn die Geimpften-Front wirklich Interesse daran haben sollten, dass sich solche Pandemien in Zukunft nicht so schnell wiederholen, dann dürften sie für ein Verbot von tierischen Produkten sein. Sie dürften ebenfalls für mehr Klimaschutz sein, aber da werden sie ganz schnell, ganz still, denn das würde bedeuten, sich selber einzuschränken und von etwas was zur Gewohnheit und Bequemlichkeit seit Lebensbeginn gehörte, sich zu verabschieden.

Quelle: https://www.quarks.de/umwelt/ tierwelt/wenn-krankheiten-von-tier-zu-mensch-springen/

Amica

schrieb am 22.11.2021 um 13.24 Uhr:
@Anika
Sie fordern hier Quellenangaben für ... (ja für was eigentlich?!?), stellen selbst aber krude Thesen auf, die jeglicher sachlichen Grundlage entbehren. Wozu wollen Sie Quellenangaben, wenn für Sie ohnehin feststeht, dass nur Ihre eigenen Quellen vertrauenswürdig sind und wenn sowieso die anderen - allen voran "Medien und Politiker" an Ihrem Unglück schuld sind?

Anika

schrieb am 22.11.2021 um 14.02 Uhr:
@ Heino
Zwischenmenschlich ist es schrecklich, was man hier lesen muss. Natürlich! Und na klar, sicherlich müsste ich es nicht lesen, aber immerhin habe ich mir die Zeit genommen anstatt gleich mit Pauschalisierungen um mich zu werfen. Und natürlich können Sie mich nicht verstehen, da Sie überhaupt nichts von mir wissen. Wie denn auch?
@Fbn
Leider wurde mein Beitrag (wie man sehen kann) zensiert. Aber hauen Sie mal pauschal in die Tasten. Das interessiert mich nicht, was Sie denken oder hier schreiben.
@ Amica
Wenn ich nicht zensiert wurden wäre, dann wüssten Sie es. Aber auch das wäre Ihnen nicht recht gewesen. Und von welchem Unglück sprechen Sie? Haben Sie aus meinem zensierten Beitrag so viel entnehmen können, dass Sie wissen, wie ich lebe und wie unglücklich ich bin?

Angue

schrieb am 22.11.2021 um 15.04 Uhr:
Wenn hier wieder so gewütet wird, vielleicht werden ja bald Geimpfte beschimpft, die überlegen, ob Sie sich ständig neu Boostern müssen, (...)
Es wäre schön, wenn bald der neue Impfstoff ähnlich wie Stöcker kommt, dann würden sich auch mehr freiwillig impfen lassen, wir schlafen weiter

Onkel Horst

schrieb am 22.11.2021 um 15.04 Uhr:
# Amica
Ist Ihnen auch aufgefallen das die ewig unsinnigen " Argumente" der Impfgegner immer mehr von angeblich "enttäuschten" Geimpften kommen?
Kann man auch in anderen Foren lesen. Die neueste Masche.
Da keinerlei Belege für all die kruden Spätfolgen usw. vorliegen werden hier unter neuen Label weiter Lügen verbreitet.
Nach neuesten deutschlandweiten Umfragen ist die überwiegende MEHRHEIT DER BEFRAGTEN für eine IMPFPLICHT.
Täglich gibt es fast 50 000 1.Impfungen von Menschen die den (...) von Querdenker und ihren Ablegern nicht mehr glauben wollen.
Späte Erkenntniss,aber immerhin.
Der harte Kern versucht es weiter, gut das sie immer mehr in ihre Schranken verwiesen werden.
Wer nicht hören und begreifen will muss eben damit leben.

Andreas Maaßen

schrieb am 22.11.2021 um 20.17 Uhr:
@All

Nochmal für alle, die es immernoch nicht verstanden haben, aber hier meinen nun Schuldige gefunden zu haben:


Die GEIMPFTEN werden seit Monaten NICHT getestet-dürfen überall hinein *OHNE TESTUNG*, die NICHT-GEIMPFTEN aber nicht! WER ist da das Risiko?

Geimpfte sind UNERKANNT Verbreiter des Virus! Erwiesen und z. B von Prof. Streeck klar gesagt:

"Es gibt keine Pandemie der Ungeimpften*(Zitat Ende)

Die Impfung dient dem Schutz des Geimpften.

Das die Geimpften keine Virenlast tragen und somit andere nicht anstecken, ist ein Märchen! Über den Rest von diesem hier geäußerten Unfug möchte ich nichts weiter schreiben, weil es haarsträubend ist.

Mal ganz davon abgesehen,habe ich mich vor Kurzem entschlossen, mich impfen zu lassen, weil es keinen Zweck mehr hat, auf die angekündigten "Totimpftsoffe" zu warten, weil deren Zualssung weiter monatelang auf sich warten läßt, was lange nicht abzusehen war. Warum das nun plötzlich so ist? Keine Ahnung!

Das hat NICHTS mit dem ganzen Unsinn zu tun, der hier geschrieben wird. Ich bin ungeimpft, habe niemanden angesteckt und war nie positiv getestet, dabei kaum Kontakt zu anderen und wenn dann getestet mit Nachweis!! Und das während alle Geimpften UNGETESTET weiterhin unbemerkt Viren verbreiten!Und nun soll ICH daran Schuld sein?

Und jetzt ratet mal, WANN ich mich impfen lassen kann und wann ich einen Termin habe? Stichwort: Unsere tolle Gesundheitspolitik und deren Organisation. Gehen Sie zum Impfen; ganz einfach: Wartezeit: Wochenlang!

Und jetzt hetzt weiter über die Ungeimpften(PS: Die Impfquote und Infektionsquote war Winter 2020 ERHEBLICH niedriger, die Infektionszahlen HEUTE bei 68% GEIMPFTER aber ERHEBLICH HÖHER!)

Eines hat man aber geschafft:

Die Gesellschaft zu Spalten ohne Sinn und Verstand mit Fehlargumenten, die die Virologen lange entkräftet haben!

Fbn

schrieb am 23.11.2021 um 10.05 Uhr:
@ Anika: Hätte mit keiner anderen Reaktion von Ihnen gerechnet :-)