Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Grüne: Der Skaterpark Travemünde kommt!

Lübeck: Archiv - 27.11.2021, 14.02 Uhr: Immer wieder kam es zu Verzögerungen, doch jetzt ist klar: Die Skateranlage wird gebaut. In ihrer letzten Sitzung des Jahres hat die Bürgerschaft dem unverzüglichen Baubeginn eines Skaterparks auf dem Parkplatz Leuchtenfeld in Travemünde zugestimmt. Das Gremium folgte damit der Empfehlung des Bauausschusses. Schon 2022 soll die Anlage in Betrieb genommen werden.

Lange stand das Skaterpark-Projekt auf der Kippe. Der Bau von weiteren Parkplätzen schien Vorrang zu haben. Nun wird im Zuge der Neugestaltung des Parkplatzes Leuchtenfeld eine Planfläche für den Skaterpark freigehalten. Die Planung und Umsetzung der Anlage erfolgt im Jahr 2022.

André Kleyer, Fraktionsvorsitzender der Grünen Lübeck und Vorsitzender im Schul- und Sportausschuss, zeigt sich zufrieden: "Wir freuen uns, dass wir mit den anderen Fraktionen in dieser Sache an einem Strang ziehen und dieses wichtige Projekt durchsetzen konnten. Das ist ein großartiger Beitrag für die Jugend in Travemünde und Skatesportbegeisterte. Der Skatepark ist ein erster sehr guter Schritt um in Travemünde auch für Jugendliche Aufenthaltsqualität und Freiräume zu schaffen. Der Standort auf dem Leuchtenfeld ist für ein solches Projekt geradezu prädestiniert und wird mit Recht sehr großen Zulauf erhalten. Ich freue mich ungemein für die Kids und die Skater*innen, dass wir unsere Idee schlussendlich so erfolgreich einbringen konnten. Mein Dank geht vor allem an Ali Alam für seine mal wieder großartige Kampagne."

Bereits Anfang 2013 hatte der Kurbetrieb Travemünde den Bau einer neuen Skateanlage für Jugendliche angekündigt - passiert war jedoch jahrelang nichts. Organisiert vom Grünen Fraktionsmitglied Ali Alam hatten sich seither verschiedenste Akteure für die Errichtung der Anlage stark gemacht.

Ali Alam: "Schon die Bausenatorin Frau Joanna Hagen sagte auf die Frage ob es möglich ist ein Skatepark in Travemünde zu bauen: „Grundsätzlich ist alles möglich, der Mensch fliegt ja auch zum Mond“. Nun sind wir auf dem Mond! Dank des Engagements der Travemünder Jugendlichen, der Interessengemeinschaft Travemünde.life Jugend, der Grünen Lübeck und allen Mitbeteiligten, wurde unsere Forderung nach einem Jahr Kampf und Mühen zur Realität!"

Im August hatten Jugendliche und Mitglieder der Grünen für den Skaterpark demonstriert. Foto: Grüne

Im August hatten Jugendliche und Mitglieder der Grünen für den Skaterpark demonstriert. Foto: Grüne


Text-Nummer: 148649   Autor: Grüne   vom 27.11.2021 um 14.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.