Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Off-Label-Use: Land ermöglicht Booster-Impfung ab 12

Lübeck: Das Land Schleswig-Holstein ermöglicht ab Donnerstag, dem 6. Januar 2022 die Auffrischimpfung von 12 bis 17-Jährigen in den Impfstellen des Landes. Verimpft wird der von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für diese Altersgruppe empfohlene Impfstoff von BioNTech.

Gesundheitsminister Heiner Garg betont: "Uns erreicht aktuell eine große Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen für 12 bis 17-Jährige. Gerade mit Blick auf die Verbreitung der Omikron Variante ist die Auffrischungsimpfung ein wichtiger Schritt – denn Impfung und Auffrischungsimpfung bieten den besten Schutz vor einer schweren Erkrankung. Wir bieten daher ab heute die Auffrischungsimpfung für die Altersgruppe der 12 bis 17-Jährigen auch in den Impfstellen des Landes an."

Bei der Auffrischimpfung für 12 bis 17-Jährige handelt es sich um eine zulassungsüberschreitende Impfung (Off-Label-Use). Diese ist jedoch gedeckt durch die grundsätzliche Zulassung des Impfstoffes durch die europäische Zulassungsbehörde EMA. Der Schritt nun auch Auffrischimpfungen für diesen Personenkreis anzubieten, auch wenn noch keine Stiko-Empfehlung vorliegt, erfolgt auf Basis der jüngsten Impfverordnung des Bundes und in enger Abstimmung mit dem Bundesgesundheitsministerium. Dieses hatte in einem Schreiben vom 27. Dezember auf die Möglichkeit der Auffrischimpfung von 12 bis 17-Jährigen hingewiesen und auch die Haftungsfolgen klargestellt.

Die Impfung erfolge nur nach ausführlicher und individueller Aufklärung durch den impfenden Arzt. Um als unter 18-Jähriger eine Boosterimpfung erhalten zu können, werde es deshalb eine separate Einwilligungserklärung für Jugendliche ab 14 Jahren geben. Für 12 und 13-Jährige muss die Einwilligung durch die Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.

Terminbuchungen für die Boosterimpfung von 12 bis 17-Jährigen in den 27 Impfstellen des Landes werden ab Donnerstag, dem 6. Januar, um 15 Uhr über die Buchungsplattform auf www.impfen-sh.de möglich sein. Voraussetzung für die Auffrischimpfung ist, dass die letzte Impfung der Grundimmunisierung (in der Regel die 2. Impfung) mindestens 3 Monate zurückliegt. Aktuell stehen nochcirca 300.000 Termine für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen in den Impfstellen des Landes zur Verfügung.

In Schleswig-Holstein sind (Stand 5. Januar 2022) in der Altersgruppe der 12-17-Jährigen bereits 75 Prozent mindestens einmal geimpft und 66,1 Prozent vollständig geimpft. Damit ist das Land weiterhin bundesweit führend in dieser Altersgruppe. Auch in den restlichen Altersgruppen bewegt sich Schleswig-Holstein bei den Impfquoten weiter in der Spitzengruppe der Länder. 78,1 Prozent aller Menschen in Schleswig-Holstein sind mindestens einmal geimpft, vollständig geimpft sind 75,7 Prozent und eine Auffrischimpfung haben 42,6 Prozent der Menschen erhalten. Bei den über 18-Jährigen sind bereits 89,2 Prozent einmal und 87,7 Prozent vollständig geimpft.

Gesundheitsminister Heiner Garg betonte, dass die Impfung nur nach umfangreicher Aufklärung erfolge.

Gesundheitsminister Heiner Garg betonte, dass die Impfung nur nach umfangreicher Aufklärung erfolge.


Text-Nummer: 149294   Autor: SozMi. SH/Red.   vom 06.01.2022 um 09.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.