Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Angeln: Dorsch-Schonzeit in Schleswig-Holstein beginnt

Lübeck: Der Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V. erinnert an die neue Dorsch-Schonzeit in Schleswig-Holstein: Vom 15. Januar bis 31. März 2022 ist im Geltungsbereich der Küstenfischereiverordnung ein gezieltes Angeln auf Dorsch untersagt. Das hat das zuständige Ministerium in einer Landesverordnung vom 22. November 2021 kürzlich klargestellt.

Es handelt danach ordnungswidrig, wer "im Zeitraum 15. Januar bis 31. März eine gezielte Fischerei auf Dorsch ausübt oder unabsichtlich gefangene Dorsche behält". Die Tat kann vorsätzlich oder fahrlässig begangen werden. Ansonsten gilt: Bis 14. Januar und nach dem Ende der Schonzeit ab 1. April bis 31. Dezember darf ein maßiger Dorsch pro Angler und Angeltag behalten werden.

In Lübeck gilt das zeitliche Dorsch-Angelverbot 15. Euro31.3. für den Fischereibezirk IV, das sind der Priwallstrand, der Kurstrand Travemünde und das Brodtener Ufer bis zum Grenzpfahl Lübeck/Timmendorfer Strand. Die anderen Fischereibezirke sind nicht betroffen. Die Landesverordnung ist am 1. Januar 2022 in Kraft getreten.

Der Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V. erinnert an die neue Dorsch-Schonzeit. Foto: A. Hardt

Der Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V. erinnert an die neue Dorsch-Schonzeit. Foto: A. Hardt


Text-Nummer: 149365   Autor: A. Hardt   vom 14.01.2022 um 10.29 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.