Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona: Erleichterungen für Studenten

Schleswig-Holstein: Erleichterungen für Studierende der schleswig-holsteinischen Hochschulen auch in diesem Wintersemester 2021/22: Die Regelung zur Gewährung eines weiteren Freiversuches bei Prüfungen im WS 2021/22 wird verlängert, wenn ein Wechsel der Prüfungsart nicht rechtzeitig in geeigneter Weise bekannt gegeben wurde. Ebenso verlängert wird die Regelung zur individuellen Studienzeit.

Das teilte Dr. Oliver Grundei, Wissenschaftsstaatssekretär am Donnerstag, 13. Januar, nach Abstimmung mit den anderen Ländern mit. „Wir waren uns darin einig, dass die Studierenden auch im vierten Semester nur unter besonderen Pandemie-Bedingungen haben studieren können. Das bringt für viele besonderen Belastungen und Härten. Damit ihnen aus dieser Situation keine Nachteile entstehen, verlängern wir bestimmte Regelungen“. Dies sei das Ergebnis der heutigen Länderabstimmung im Rahmen der KMK. Das Wissenschaftsministerium werde die Corona-Hochschulenrechtsergänzungsverordnung (HEVO) entsprechend anpassen.

Die neuen Regelungen für das WS 2021/22 in der Übersicht:

- Freiversuch: Wird eine Prüfung in einem anderen oder digitalen Format durchgeführt und konnte diese Änderung nicht mit ausreichendem Vorlauf bekannt gegeben werden, so sollen die Studierenden einen Freiversuch erhalten. Für Studierende mit Kindern unter 14 Jahren gilt darüber hinaus nach wie vor eine generelle Freiversuchsregelung für nicht bestandene Prüfungen.

- Freisemester: Das Fachsemester wird für hochschulrechtliche und ausbildungsförderungsrechtliche Regelungen, die an die Regelstudienzeit oder an die Fachsemesterzahl anknüpfen, nicht gewertet.

- Auf Antrag können die Hochschulen Bescheinigung über pandemiebedingte Studienverzögerung für Studierende (Regelungen zu Staatsexamina bleiben unberührt) ausstellen.

- Regelstudienzeit: Die individuelle Regelstudienzeit für eingeschriebene und nicht beurlaubte Studierende wird verlängert.

Diese Änderung gehen jetzt in die Anhörung mit den Hochschulleitungen und Studierendenvertretungen und sollen Anfang kommender Woche in Kraft treten.

Für Studenten gibt es einen Freiversuch bei Prüfungen und ein Freisemester, das nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird.

Für Studenten gibt es einen Freiversuch bei Prüfungen und ein Freisemester, das nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet wird.


Text-Nummer: 149422   Autor: BiMi   vom 13.01.2022 um 15.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.