Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz steigt wieder leicht auf 896,0

Lübeck: Archiv - 14.01.2022, 19.09 Uhr: Am Freitag, 14. Januar 2022, gab es 294 neue bestätigte Corona-Infektionen in Lübeck. Dazu kommen 19 Nachmeldungen vom Vorabend. Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") steigt damit leicht von 876,6 auf 896,0.

Zwei Lübecker wurden am Freitag stationär im Krankenhaus aufgenommen. In ganz Schleswig-Holstein waren es 39 Personen. Dabei sind aber vermutlich auch Nachmeldungen in die Statistik eingeflossen. Eine schnelle und einheitliche digitale Erfassung gibt es in Deutschland auch zwei Jahre nach Beginn der Pandemie noch nicht. Aus dem Bereich Stormarn werden drei Todesfälle von Covid-Patienten gemeldet, aus Neumünster und aus Flensburg einer.

Am Freitag wurden 263 (+13) Schleswig-Holsteiner mit Corona stationär behandelt, 58 (+1) von ihnen auf Intensivstationen, 44 (+3) Patienten müssen beatmet werden. Die Hospitalisierungs-Inzidenz ist von 3,78 auf 4,26 gestiegen.

Die 7-Tage-Inzidenzen der Nachbarkreise:

Herzogtum Lauenburg 721,6 (Vortag 735,1)
Nordwestmecklenburg 606,4 (Vortag 549,5)
Ostholstein 507,7 (Vortag 549,9)
Stormarn 348,6 (Vortag 392,7)

Schleswig-Holstein 658,4 (Vortag 664,3)

Nach den offiziellen Zahlen ist der Anstieg der Fallzahlen durch die Omikron-Variante von Corona gestoppt.

Nach den offiziellen Zahlen ist der Anstieg der Fallzahlen durch die Omikron-Variante von Corona gestoppt.


Text-Nummer: 149439   Autor: VG   vom 14.01.2022 um 19.09 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.