Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

71-Jähriger mit E-Bike gestürzt und schwer verletzt

Lübeck - Travemünde: Archiv - 17.01.2022, 14.28 Uhr: Am Samstag, 15. Januar 2022, war ein 71-jähriger Rentner mit seinem E-Bike in Travemünde unterwegs. Er stürzte und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 12.55 Uhr befuhr der Travemünder den Gneversdorfer Weg in Richtung Travemünder Landstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er alleinbeteiligt zu Fall und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Der Mann verlor kurzzeitig das Bewusstsein, kam dann aber wieder zu sich. Er wurde mit einer schweren Kopfverletzung in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Einen Helm trug der Radfahrer nicht.

Die Polizei empfiehlt grundsätzlich allen Radfahrern, einen Helm zu tragen. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten, die mit einem E-Bike erreicht werden können, kann dieser vor schweren Verletzungen schützen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 149472   Autor: PD Lübeck   vom 17.01.2022 um 14.28 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.