Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürgermeister eröffnet Wochen gegen Rassismus

Lübeck: Archiv - 13.03.2022, 11.01 Uhr: „Haltung zeigen!“ – das tun getreu dem Motto der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus zahlreiche Lübecker Akteure mit ihrer Beteiligung an den bundesweiten Aktionswochen vom 14. bis 31. März 2022. Sie setzen damit ein wichtiges Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung.

„Ich freue mich sehr, dass zahlreiche Lübecker Initiativen gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck Farbe bekennen. Rassismus hat in unserer Stadt keinen Platz. Daher setzen wir uns auch über die Internationalen Wochen gegen Rassismus hinaus, gegen Ausgrenzung und für eine vielfältige und lebendige Stadt ein“, so Bürgermeister Jan Lindenau. Die Hansestadt Lübeck verstehe kulturelle Vielfalt und interkulturelle Verständigung seit jeher als Bereicherung in einer toleranten und offenen Gesellschaft und positioniere sich unter anderem mit dem Beitritt zur „Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus e.V.“ eindeutig als eine weltoffene und Vielfalt wertschätzende Kommune.

Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe wird Bürgermeister Jan Lindenau am 14. März 2022 um 19 Uhr als Schirmherr der „Antirassistischen Kulturtage in Lübeck“ Grußworte auf dem Holstentorplatz sprechen. Das Lübecker Holstentor wird im Aktionszeitraum vom 14. bis 31. März in der Farbe Limone, der diesjährigen Farbe der Internationalen Wochen gegen Rassismus, beleuchtet. Mit dieser besonderen Lichtaktion schließt sich die Hansestadt Lübeck vielen anderen Kommunen in Schleswig-Holstein beziehungsweise im Bundesgebiet an. Für den genannten Zeitraum wird das Holstentor vorübergehend nicht in den Farben der ukrainischen Flagge beleuchtet. "Die Solidarität der Hansestadt Lübeck bleibt jedoch uneingeschränkt bestehen!", so die Stadtverwaltung.

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ bestehen aus einem vielfältigen Programm. Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen, Kunstaktionen, Konzerte und vieles mehr werden in ganz Schleswig-Holstein durchgeführt. Die „Antirassistischen Kulturtage in Lübeck“, die bereits seit 1990 regelmäßig stattfinden, werden in enger Zusammenarbeit durch das „Haus der Kulturen Lübeck – Interkulturelle Begegnungsstätte e.V.“ und der Stabsstelle Integration der Hansestadt Lübeck koordiniert.

Die verschiedenen Veranstaltungen werden entsprechend der jeweils aktuellen Corona-Situation stattfinden. Das vollständige Programm: www.hausderkulturen.eu.

Bürgermeister Jan Lindenau wird die Beleuchtung des Holstentores auf Limone umstellen und ein Grußwort sprechen. Foto: JW/Archiv

Bürgermeister Jan Lindenau wird die Beleuchtung des Holstentores auf Limone umstellen und ein Grußwort sprechen. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 150486   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 13.03.2022 um 11.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.