Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Boheme - Republik - Exil: Heinrich Mann-Tagung in Berlin

Lübeck: Archiv - 23.03.2022, 10.58 Uhr: In den vergangenen beiden Jahren musste die Heinrich Mann-Tagung pandemiebedingt entfallen – und das ausgerechnet 2021, im Jubiläumsjahr zu Heinrich Manns 150. Geburtstag. Umso feierlicher soll das Ende dieses Festjahres nun aber am 26. und 27. März 2022 begangen werden: Nicht wie sonst in Lübeck, sondern in Berlin findet an dem Wochenende die Jahrestagung der Heinrich Mann-Gesellschaft in der Akademie der Künste, die das Heinrich Mann-Archiv beherbergt, statt.

Gleichzeitig ermöglicht es dieser Veranstaltungsort, die Verleihung des Heinrich Mann-Preises in die Tagung zu integrieren. Der Preis wird jährlich von der Akademie der Künste am Geburtstag des Schriftstellers am 27. März an herausragende Essayisten verliehen. 2022 darf sich der Journalist und Literaturkritiker Lothar Müller über diese Auszeichnung freuen. Das Motto der diesjährigen Tagung lautet "Boheme – Republik – Exil" und soll einen breit gefassten Überblick über das Leben, Werk und Wirkung Heinrich Manns geben. Expert: innen der Literaturwissenschaft beleuchten in ihren Vorträgen Themen wie Heinrich Manns Demokratie-Begriff, sein Verhältnis zu Klaus Mann oder sein Urteil über die Weimarer Republik.

Als Referenten aus Lübeck sind Dr. Birte Lipinski und Imke Jelen vom Buddenbrookhaus mit dabei. Sie präsentieren die ab 10. September in Lübeck geplante Ausstellung mit dem Titel "Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam". Dr. Gabriele Radecke, Leiterin des Literaturarchivs der Akademie der Künste, stellt das Projekt "Heinrich Mann DIGITAL" vor. Dabei werden die Werke und Briefe des Schriftstellers nicht nur digitalisiert der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Das für dieses Projekt entstandene weltweite Netzwerk von Berlin über Lübeck nach Prag bis hin nach Kalifornien bietet auch die Möglichkeit zur digitalen Zusammenführung verschiedenster Dokumente - eine wahre Goldgrube für die literaturwissenschaftliche Forschung. Pünktlich zur Tagung ist zudem das neue Heinrich Mann-Jahrbuch 39/2021 erschienen.

Die Programmpunkte im Einzelnen sind unter heinrich-mann-gesellschaft.de/ zu finden. Interessierte sind auf der Tagung herzlich willkommen. Für Nichtmitglieder beträgt die Tagungskarte 12 Euro, die Tageskarte 6 Euro und die Teilnahme an einem Einzelvortrag vier Euro. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln der Stadt Berlin. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich unter heinrich-mann-gesellschaft.de/ beziehungsweise per Mail unter hmg@buddenbrookhaus.de

Eine Anmeldung ist auch per Mail an das Buddenbrookhaus möglich.

Eine Anmeldung ist auch per Mail an das Buddenbrookhaus möglich.


Text-Nummer: 150679   Autor: Lübecker Museen   vom 23.03.2022 um 10.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.