Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fußballspiel Schüler gegen Lehrer hilft Flüchtlingen

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 25.05.2022, 16.14 Uhr: Der Krieg in der Ukraine dauert an. Die Menschen, die in Lübeck Schutz suchen, benötigen weiterhin Unterstützung. Um besonders den geflüchteten Kindern und Jugendlichen zu helfen, haben Schüler der Trave-Grund- und Gemeinschaftsschule in Kücknitz am Mittwoch ein öffentliches Fußballspiel organisiert. Dabei kamen durch den Verkauf von Kuchen und Getränken sowie durch Spenden 463,17 Euro zusammen, die direkt im Anschluss an das Deutsche Rote Kreuz Lübeck übergeben wurden.

Auf dem Sportplatz des Schulzentrums standen sich eine Schüler- und eine Lehrermannschaft gegenüber. Ernsthaft, aber nicht verbissen wurde um Tore gerungen. Am Ende lag die Auswahl der Lehrer mit 5:1 vorne. Zufrieden waren aber nicht nur die Sieger, sondern alle Spieler und auch mehrere Hundert Zuschauer, die die Mannschaften angefeuert hatten.

„Wir freuen uns riesig, dass unsere Idee gut ankam und vor allem so viele Mitschüler gekommen sind“, sagt Finn Lünsmann. Der 16-jährige Schüler hatte das sportliche Ereignis zusammen mit seinem Klassenkameraden Torven Sydow aus der 10a der Trave-Grund- und Gemeinschaftsschule auf die Beine gestellt. An ihrer Schule gibt es zwei DaZ-Klassen (DaZ = Deutsch als Fremdsprache), die von ukrainischen Schülerinnen und Schülern besucht werden. „Dass wir heute mehr als 460 Euro an das Deutsche Rote Kreuz für die Flüchtlingshilfe in Lübeck übergeben konnten, ist einfach nur toll und macht uns auch ein bisschen stolz“, so Torven Sydow.

„Die Hilfsbereitschaft so vieler Menschen ist beeindruckend, umso mehr, wenn sie von Jugendlichen ausgeht“, sagte Annika Keup vom DRK Lübeck, die die Spende in Kücknitz entgegennahm. „Wir setzen uns für die nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation der geflüchteten Menschen ein. Spenden wie diese helfen uns dabei, besondere Projekte umzusetzen, die wir gemeinsam mit den Menschen, um die es geht, entwickeln und umsetzen.“ Im Namen des Roten Kreuzes bedankte sich die DRK-Abteilungsleiterin Flüchtlingshilfe bei allen, die die Benefiz-Veranstaltung möglich gemacht hatten.

Torven Sydow und Finn Lünsmann von der Trave-Grund- und Gemeinschaftsschule mit Annika Keup vom DRK Lübeck. Foto: DRK

Torven Sydow und Finn Lünsmann von der Trave-Grund- und Gemeinschaftsschule mit Annika Keup vom DRK Lübeck. Foto: DRK


Text-Nummer: 151895   Autor: DRK   vom 25.05.2022 um 16.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.