Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Drei Tage volles Programm rund um den Lübecker Dom

Lübeck: Das Programm steht: Zahlreiche Veranstalter und Anwohner beteiligen sich am Hanse-Kultur-Fest am kommenden Wochenende. Einen ersten Höhepunkt gibt es am Freitagabend. Dann erleuchten Heißluftballons die Festmeile an der Obertrave.

"Ich freue mich sehr auf das Hanse-Kultur-Festival, das ich zum ersten Mal in Lübeck mitfeiern darf", freut sich Pia Steinrücke, Senatorin für Wirtschaft und Soziales der Hansestadt Lübeck. "Das Programm mit seinen vielen kleinen und liebevoll gestalteten Veranstaltungsmomenten und das große Engagement, das dahintersteckt, ist überwältigend. Besonders danken möchte ich neben den zahlreichen Akteuren im Domviertel den beteiligten Bereichen der Hansestadt Lübeck, die das Festival tatkräftig bei der Planung und Organisation unterstützt haben, und der Possehl-Stiftung für die freundliche Unterstützung."

Das dreitägige Festivalprogramm bietet die Themenbereiche Straßenfeste, Führungen, Theater und Straßenkunst, Musik, Kulinarisches, LübeckSalon, Kunst und Ausstellungen, Wassererlebnis auf der Trave, Tanz, Geist und Seele mit kirchlichen Veranstaltungen, exklusive Erlebnisse (kostenpflichtig) und viele Aktionen für Kinder unter anderen im Kinderbereich „Kleiner Bauhof“ und im Historischen Lager auf der Domwiese.

Musiziert wird auf den Straßen, in den Kirchen und ganz nach lübscher Art auch auf dem Wasser. Auf der „Superkunstbühne“ an der Obertrave/Liebesbrücke spielen als Headliner für die Abende die Bands ‚Nite Club‘ und ‚OH FYO!‘. Außerdem sind am Wochenende weitere Lübecker „Urgesteine“ wie das ‚TroubaDuo‘, das ‚Lutopia Orchestra‘ und ‚Paint‘ an ganz verschiedenen Orten und Zeiten musikalisch am Start. Für Stimmung sorgen außerdem die Big Band der Lübecker Hochschulen ‚Salt Peanuts‘ und die Brass-Akkordeon-Percussion-Gruppe ‚Kapelle B‘ – mit 18 Leuten aus Berlin angereist. Zum bunten Treiben im Altstadtquartier gehören auch das Zaubertheater Lübeck, Zauberkünstler Christian Brandes, TrickNic und die Oakleaf Straßenkunst mit diversen Walk Acts. Das Duo Flamba präsentiert sein rasantes Spiel mit dem Feuer und Seifenblasenkünstler Elias von Bubbles for Fun unterhält das Publikum mit seiner „Riesen Seifenblasen Show“.

Wer es etwas interaktiver mag, hat diesmal viele Anlaufstellen. In der Kunsttankstelle an der Wallstraße kann man selbst Kunstwerke aus Ytong-Stein fertigen, die Musik- und Kunstschule lädt am Samstagnachmittag zu einem Malkurs im Malerwinkel ein, eine Anwohnerin bietet Gehirnjogging in ihrem Garten an, in der Hartengrube kann man Fadenspiele lernen und Jugendliche können sich am Boule-Platz in Akrobatik versuchen. Ein Seiltanzfestival, ein Steckenpferd-Parcour und die Lübecker Vereinsmeile in der Hartengrube stehen ebenfalls auf dem Festival-Programm.

Der Tipp der LTM: "Das Grün rund um den Malerwinkel lädt zum entspannten Picknick am Traveufer ein. Einfach eine Decke und einen gefüllten Picknickkorb mitbringen oder an den Street Food-Ständen ein leckeres Picknick zum Mitnehmen ordern!"

Das umfangreiche Programm ist online unter www.hansekulturfestival.de abrufbar. Der Eintritt ist frei (wenn nicht anders gekennzeichnet).

Im Original-Ton hören Sie ein Interview mit der Organisatorin Wiebe Borns von Lübeck Travemünde Marketing GmbH (LTM).

Anwohner, Veranstalter, Vereine und Kirchengemeinden haben ein volles Programm auf die Beine gestellt. Foto, O-Ton: JW

Anwohner, Veranstalter, Vereine und Kirchengemeinden haben ein volles Programm auf die Beine gestellt. Foto, O-Ton: JW


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 152077   Autor: LTM/red.   vom 06.06.2022 um 12.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.