Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Benzinpreis am Samstag kaum verändert

Lübeck: Archiv - 18.06.2022, 19.59 Uhr: Am Samstag wieder einmal ein kaum verändertes Bild bei den Benzinpreisen. Über den Tag hinweg war alles erneut ein wenig teurer, um 13.30 Uhr betrug die Spanne in Lübeck noch 11 Cent, bei einem Durchschnittspreis von 1,98 zahlte man zwischen 1,95 und 2,06 Euro für einen Liter Superbenzin E5.

Bild ergänzt Text

Zu unserem Ablesezeitpunkt um 18 Uhr konnten wir dann unseren Tageswert mit 1,97 Euro festsetzen, mit einer Schwankungsbreite von 1,94 bis 2,00 Euro. Nur eine Tankstelle erreichte den oberen Wert, alle weiteren 32, die noch geöffnet hatten, blieben mit ihren Forderungen unter der magischen 2,00 Euro Grenze. Es wird immer deutlicher, dass sich die Anbieter mit einer Pendelstrategie um diesen Wert von 2,00 Euro festgelegt haben.

Da wir heute ein wenig später sind, abschließend noch ein kurzer Blick auf die zurzeit aktuelle Preisentwicklung kurz vor 20 Uhr. Der Durchschnitt ist auf 1,98 Euro gestiegen und maximal zahlt man jetzt in Lübeck für den Liter 2,01 Euro. Auch das verdeutlicht weiter die Bewegungen um die 2,00 Euro Marke.

Der Preis für einen Liter Superbenzin hat sich um zwei Euro eingependelt. Foto, Grafik: Harald Denckmann

Der Preis für einen Liter Superbenzin hat sich um zwei Euro eingependelt. Foto, Grafik: Harald Denckmann


Text-Nummer: 152321   Autor: Harald Denckmann   vom 18.06.2022 um 19.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.