Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Corona-Inzidenz steigt in Lübeck auf 846,9

Lübeck: Am Dienstag, 21. Juni 2022, wurden in Lübeck 422 neue Corona-Infektionen bestätigt. Dazu kommen 73 Nachmeldungen. Erneut wurden vier Lübecker mit Corona stationär im Krankenhaus aufgenommen. Die Zahl der neuen Fälle pro Woche und 100.000 Einwohner ("Inzidenz") steigt in Lübeck von 802,4 auf 846,9.

Die Hospitalisierungs-Inzidenz für Schleswig-Holstein steigt leicht von 4,40 auf 4,50. Sie bleibt in der "Warnstufe 1". 307 (+21) Schleswig-Holsteiner befinden sich mit Corona im Krankenhaus, 20 (+2) davon auf Intensivstationen, 9 (+2) werden beatmet. Landesweit gab es zwei Todesfälle von Corona-Patienten.

Die offiziellen Inzidenzen für die Umgebung am Dienstagabend:

Ostholstein 696,8 (Vortag 639,2)
Stormarn 669,0 (Vortag 615,1)
Herzogtum Lauenburg 578,0 (Vortag 607,6)
Nordwestmecklenburg 534,9 (Vortag 446,3)

Schleswig-Holstein 778,6 (Vortag 747,4)

Auch im Sommer steigen die Infektionszahlen an.

Auch im Sommer steigen die Infektionszahlen an.


Text-Nummer: 152372   Autor: VG   vom 21.06.2022 um 19.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Zanni

schrieb am 22.06.2022 um 12.15 Uhr:
Wie gut, dass die Corona-Bekämpfungsverordnung verlängert wurde. Corona geht auch in die Variantenverlängerung. Mal sehen, wer länger verlängert.
Wir schauen weiter dem Tummeln zu. Corona freut sich.

A. Sommer

schrieb am 22.06.2022 um 17.46 Uhr:
Wie komisch! Sind doch alle geimpft!?

Frank N

schrieb am 22.06.2022 um 18.05 Uhr:
Corona macht keine Sommerpause,im Gegenteil.
Ungeimpfte und maskenlose Menschen werden wohl schnell ein Teil der Statistik werden.
Die Selbstüberschätzer, Marke leichte Grippe, sollten sich nun schnell und mutig anstecken. Wenn das alles so harmlos ist und so viel für die eigene Gesundheit bringt,jetzt ist die Zeit dafür.
Für die Impffeigen läuft es doch super jeder wünscht euch von Herzen eure Grundimunisierung nach Hausfrauenart.
Auf diejenigen die dann sterben oder lange erkranken werden einige Schreiber hier herrabschauen und ihnen das altbekannte nur MIT entgegenrufen.
Geimpfte aber sollten sich ihrer Imunität auch nicht allzusicher sein nach Monaten ohne Auffrischung könnte eine Infektion auch mal in die Hose gehen.
Wer das vermeiden möchte sollte sich lieber an die bekannten Vorsorgeregeln halten.
In der" Coronadiktatur" hat jeder die freie Wahl.
Die Zahlen werden weiter steigen und auch die Sommerwelle wird uns nicht weiterhelfen.
Die Vernunft Vieler geht baden und das Virus schöpft neue Kräfte....schöne Aussichten.
Am Ende sind wir alle die Gelackmeierten weil die Dummen so unvernüftig handeln.

Tanja

schrieb am 22.06.2022 um 18.15 Uhr:
Simone:fasst alle!und genau die stehen beim Arzt wegen PCR Test!

Roy

schrieb am 22.06.2022 um 20.30 Uhr:
Karl Lauterbach will die kostenlosen Bürgertest abschaffen, nur noch für bestimmte Gruppen, Kassenärzte Chef Andreas Gassen ist gegen eine Ausweitung der Maskenpflicht,ich glaube schon das diese Personen ein bisschen mehr Ahnung haben als ein paar Hobbyvirologen hier, übrigens 3x geimpft, Corona Infektion hatte ich auch, war ein bisschen Husten, leichte Erkältung,wird laut Klaus Stöhr jeder bekommen, je früher, desto besser.