Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Freie Wähler üben scharfe Kritik an Senator Hinsen

Lübeck: Archiv - 27.06.2022, 08.44 Uhr: Rüdiger Hinrichs, Mitglied der Freien Wähler im Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, kritisiert das Verhalten von Senator Hinsen in der vergangenen Sitzung. Der Innensenator reagiere auf Kritik unsachlich und emotional.

"So reagierte Senator Hinsen äußerst unsachlich und lautstark emotional, als der Vertreter des Behindertenbeirats kritisierte, dass der Ordnungsdienst aus seiner Sicht nicht ausreichend gegen auf Fußwegen herumliegende oder hineinragende E-Scooter vorgehen würde", berichtet Hinrichs. Diese seien eine Gefahr für Menschen mit Sehbehinderungen. „Senator Hinsen bezeichnete diese Aussagen sogar als unverschämt“, so Rüdiger Hinrichs. „Seit 1998 bin ich Ausschussmitglied und habe noch keinen Senator erlebt, der derartig respektlos gegenüber einer gewählten Interessenvertretung reagierte. Dieses Verhalten ist eines Senators unwürdig und wir fordern Herrn Hinsen auf, sich zu entschuldigen.“

Ein weiteres Thema stößt bei Rüdiger Hinrichs auf Kritik: „Es gibt einen politischen Beschluss, in Kücknitz im Bereich der Travemünder Allee einen zweiten Blitzer aufzustellen. Laut Herrn Hinsen gäbe es für ihn jedoch wichtigere Stellen und er würde selbst entscheiden, wo ein Blitzer aufgestellt würde. Eine derartige Aussage ist inakzeptabel. Politische Beschlüsse zu ignorieren und dies auch verbal zum Ausdruck zu bringen, ist eine Missachtung und schafft Misstrauen zwischen dem Senator und uns Ausschussmitgliedern“, so Rüdiger Hinrichs abschließend.

Kein weiterer Blitzer an der B75: Rüdiger Hinrichs spricht von einer Missachtung der Politik in Lübeck. Foto: Harald Denckmann/Archiv

Kein weiterer Blitzer an der B75: Rüdiger Hinrichs spricht von einer Missachtung der Politik in Lübeck. Foto: Harald Denckmann/Archiv


Text-Nummer: 152470   Autor: Freie Wähler   vom 27.06.2022 um 08.44 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.