Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neuer Kajakrenneiner für den LKV

Lübeck: Archiv - 01.07.2022, 11.47 Uhr: Die Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck hat der Sparte Kanurennsport des Lübecker Kanu- und Segelsportverein Lübeck e. V. 1.500 Euro zur Anschaffung eines neuen Kajakrenneiners gespendet. Die feierliche Bootstaufe fand am Donnerstag auf dem Gelände des Vereins statt.

Bild ergänzt Text

In Anlehnung an die Schwesternboote "Puma", "Panther" und "Leopard" wurde das neue Kajak auf auf den Namen "Parder" getauft. In diesem Rahmen übergab der stellvertretende Vorsitzende der Stiftung Titus Jochen Heldt, dem Kanurennsportwart Falk Kaiser den symbolischen Scheck für die Jugendgruppe.

Die LKV Lübeck e. V. freut sich sehr über diese Spende, da die letzte Anschaffung für Renneiner in dieser Gewichtsklasse bereits 15 Jahre zurückliegt. Die Jugendarbeit ist dem LKV Lübeck e. V. sehr wichtig. So sind von den rund 400 Mitgliedern rund 90 unter 18 Jahre.

Mitmachen bei der Kanurennsport- und bei der Segeljugendgruppe kann jeder zwischen 8 und 18 Jahren, sofern das Schwimmabzeichen Bronze vorhanden ist.

Kontakt Jugengruppe Kanurennsport: kanurennsport@lkv-luebeck.de
Kontakt Jugendgruppe Segeln: jugendsegeln@lkv-luebeck.de
Weitere Informationen: www.lkv-luebeck.de

Bei der Taufe wurde der symbolische Spendenscheck übergeben. Fotos: LKV

Bei der Taufe wurde der symbolische Spendenscheck übergeben. Fotos: LKV


Text-Nummer: 152587   Autor: LKV   vom 01.07.2022 um 11.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.