Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Demo am Montag: Ausgestrahlt macht Station in Lübeck

Lübeck: Mit einer sechswöchigen Radtour durch Deutschland und vier Nachbarländer feiern Atomkraftgegner die bevorstehende Abschaltung der letzten AKW in Deutschland. Am Montag sind sie in Lübeck. Dazu sind zwei Fahrrad-Demonstrationen angemeldet.

Die von der bundesweiten Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt gemeinsam mit zahlreichen Initiativen, darunter der BUND, Scientists for Future, Fridays for Future und GermanZero geplante Tour macht am 25. Juli in Lübeck Station. Zum Empfang der Anti-Atomtour starten lübecker Radfahrer um 17 Uhr am Holstentor vor dem DGB-Haus und fahren zum Treffen zur Deponie Niemark. Dort wird über den Stand der geplanten und umstrittenen Deponierung von sogenannten „freigemessenem“ Atommüll informiert. Weitere Infos zum Thema gibt es nach der Rückfahrt bei einem gemeinsamen Demo-Picknick gegen 19 Uhr auf der Wiese neben dem Holstentorplatz.

Manfred Hellberg vom BUND sagt, "dass die Atomkraftwerke nun endlich abgeschaltet werden, ist ein riesiger Erfolg. Es war nur möglich, weil sich so viele Menschen, auch aus unserer Region, in den vergangenen Jahrzehnten gegen Atomkraft engagiert haben. Das wollen wir würdigen." Die Fahrrad-Demo soll zugleich ein deutliches Zeichen setzen gegen die aktuellen Versuche, Atomkraft wieder salonfähig zu machen. Hellberg hofft deswegen, dass möglichst viele ein paar Kilometer mitradeln.

Die große Anti-Atom-Radtour 2022 führt in 41 Etappen von Tihange (B) bis Gorleben und von Kahl am Main bis Freiburg. Auf den insgesamt 2.400 Kilometern sind zahlreiche Aktionen, Demos und Veranstaltungen geplant. Mitradeln ist möglich für einzelne oder mehrere Tage oder auch nur für ein paar Stunden. Aktuelle Infos zu Route und Programm gibt es unter ausgestrahlt.de/radtour.

Die angemeldeten Demonstrationen in Lübeck

Montag:

Fahrraddemonstration zum Thema „Ankunft der ausgestrahlt Radtour in Lübeck“ (BUND Lübeck), rund 50 Teilnehmer ziehen von 16.45 bis 18 Uhr von der DGB-Wiese (Auftaktkundgebung, 16.45 bis 17 Uhr) über Holstentorplatz – Holstenstraße – Kohlmarkt – Sandstraße – Mühlenstraße – Kronsforder Allee – Geniner Straße – Malmöstraße – Kronsforder Landstraße – Raabrede – zum Wertstoffhof Niemark (Ende um ca. 18 Uhr)

Anti-Atom-Fahrraddemo (Umweltschutzorganisation „ausgestrahlt“), rund 40 bis 50 Teilnehmer ziehen von 10.30 bis 21.40 Uhr vom Demozug kommend aus Hamburg über Stapelfeld – Großensee - Trittau – Grönwohld – Sandesneben – Labenz – Kastorf – Bliestorf nach Lübeck kommend über Kronsforder Hauptstraße – Kronsforder Landstraße – Raabrede (18 bis 18.30 Uhr Pause auf der Deponie Niemark inkl. Führung) – anschließend weiter über Kronsforder Landstraße – Kronsforder Allee – Mühlentorteller – Mühlenbrücke – Wallstraße – Possehlstraße – zur DGB-Wiese (Mahnwache 19 bis ca. 21.30 Uhr) – anschließend weiter über Holstentorplatz – Willy-Brandt-Allee – Lastadie – Willy-Brandt-Allee – An der Untertrave – Hubbrücke – Brückenweg – Falkenstraße – Gustav-Radbruch-Platz – Travemünder Allee - zur Straße Am Gertrudenkirchhof

Dienstag:

Anti-Atom-Fahrraddemo (Umweltschutzorganisation „ausgestrahlt“), rund 40 bis 50 Teilnehmer ziehen von 9 bis 18 Uhr von Am Gertrudenkirchhof – Travemünder Allee – Gustav-Radbruch-Platz – Falkenstraße – Hüxtertorallee – Mühlentorteller – Kronsforder Allee – Kronsforder Landstraße – Lübecker Straße –weiter über Klempau – Berkenthin – Nusse – Mühlenrade – Friedrichsruh – Geesthacht – in Richtung Hamburg

Am Montag und Dienstag gibt es Fahrrad-Demos zum Atomausstieg. Symbolbild: JW/Archiv

Am Montag und Dienstag gibt es Fahrrad-Demos zum Atomausstieg. Symbolbild: JW/Archiv


Text-Nummer: 152972   Autor: Veranstalter/red.   vom 23.07.2022 um 11.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.