Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübeck lädt zur Theaternacht

Lübeck: Es wird lebendig in der Innenstadt am Samstag, 24. September 2022, anlässlich der 14. Lübecker Theaternacht. Lübecks Theater, deren Türen und Tore von 16 bis 24 Uhr für Kinder, junge Leute und Erwachsene geöffnet sind, laden ein zu einer Nacht der Theaterkunst. Wer möchte, kann sich dem Schaffen eines einzigen Theaters widmen oder gezielt Theater-Hopping machen und möglichst viele verschiedene Eindrücke aus Produktionsausschnitten gewinnen.

Ob Theater to Go, opulente Oper oder kleines, feines Off-Theater, die Angebote der 23 Theater und Ensembles sind vielfältig und bieten für jeden Kulturgeschmack etwas Passendes. Egal, ob der Sinn nach Klassik steht oder moderne Stücke präferiert werden, ob Puppen-, Tanz- oder Musiktheater: Die Besucher kommen auf ihre Kosten, denn von A wie Animation bis Z wie Zauberei ist wirklich alles dabei.

Das Theater Lübeck präsentiert kleine Kammerkonzerte, eine öffentliche Probe, Ausschnitte aus dem philosophischen Abend im Studio, zwei Galashows im Großen Haus und zum Abschluss Kaffeehausatmosphäre und Kleinkunst auf der Großen Bühne. Wer möchte, wird eingeladen ins Labor eines geheimen Zauberrats und in die luxeriösen Hallen eines 5-Sterne-Hotels. Jung plus X präsentiert Auszüge aus den Spielclubs, Bürgerbühnen und Mobilen Produktionen. Für die kleinen Theaterfreunde gibt es Bastelangebote zum Wunschpunsch und im Lastenaufzug darf beim Speeddating alles gefragt werden.

Wer originelle Formate und knackige Impro-Shows liebt, wird im Theater Combinale fündig. Eine Sneak-Preview im Hinterhaus gibt Einblicke in die nächsten Stücke, meist eigene, zeitgenössische oder modernisierte Werke für kleines Ensemble. Mitmachen kann, wer will, in interaktiven Formaten und Workshops oder in der Grölgruppe mitgrölen.

Herzhaft mitlachen darf man in der Comödie Lübeck und zwar zu Ausschnitten aus Liebe, Lügen, Lampenfieber und AHOI – Seemannsgarn mit Hein und Fiete, optisch ein besonders charmanter Ort, inhaltlich professioneller Boulevard mit liebevollem Klamauk und intelligenter Komödie. Sänger der Lübecker Sommeroperette führen dort Werke der leichten Muse auf und lassen Auszüge aus dem Jubiläumsprogramm der Volksbühne Lübeck, Tonfilm-Schlager der 1930/1940er Jahre und Operetten-Geschichten erklingen. Lustig und beschwingt geht es auch auf dem Theaterschiff Lübeck zu, das als einzige schwimmende Bühne seine Zuschauer mit Schlager- und Pop-Revuen und niveauvollen Komödien begeistert.

In der Kulturrösterei gibt das theater23 Einblicke in seine spritzig-witzigen Stücke. Anspruchsvolles – von humorvoll bis ernsthaft – greift auch das theater stiller wahnsinn lübeck auf und zeigt das Auszüge aus Die große zoologische Pandemie.

Gerne betanzen sie ungewöhnliche Orte und in wechselnden Konstellationen im öffentlichen Raum: TanzOrtNord. Die Tänzer sind mit Ausschnitten aus der zeitgenössischen Tanzperformance Miniaturen#2|Unbekannte Arten im Heiligen-Geist-Hospital zu sehen. Unweit entfernt auf dem Schrangen und ebenfalls tänzerisch unterwegs – allerdings auf einem Seil! – balanciert Das Mobile Circustheater Ea Paravicini. Witzig und charmant hat die Akrobatin das Stück Essenzen des Sommers im Stil des Cirque Nouveau mitgebracht und vereint Seiltanz und Physical Theatre. Ein paar Meter weiter: Ein Hauch von Folies Bergères durchweht Lübeck, wenn die Chansonette und Comedienne Hertha Ottilie van Amsterdam im romantischen, luxuriösen Zirkuswagen mit Cabaret und Varieté vom Theater Liebreiz ebenfalls auf dem Schrangen auftritt.

Mitmachen kann man bei der Taschenoper Lübeck. Für Operneinsteiger jeglichen Alters wird Oper über kleinformatige Stücke und innovative Workshops schmackhaft gemacht. Die Großen dürfen sich zu Ausschnitten aus Marschners Vampyr gruseln – und dazu ein Schlückchen Blut süffeln – während die Kleinen ab sechs Jahren im Workshop Hans und Greta versuchen, die große Frage nach Gut und Böse zu lösen. Wer wenig Zeit hat, nimmt sich einfach eine Oper to Go mit und geht vielleicht weiter zum Werkhof, wo es heißt: Licht aus, Spot an und Bühne frei für die Flut, gespielt vom Studierendentheater, das sich aus Studenten aller Fachrichtungen der Uni Lübeck zusammensetzt. Der Blick in die zukünftige postapokalyptische Welt erklärt, warum die Revolution der Arbeiterklasse und die erneute Apokalypse unausweichlich scheinen. Apropos: Mit bissig-humorvollem Blick und immer aus der weiblichen Perspektive arbeitet die Frauentheatergruppe MissGefallen: In Wonderländ geht es um Mini, die eine entscheidende Rolle im Reich der Beauty-Blogger, Gamer und Dating-App-Nutzer spielt. Unterwegs im virtuellen Teil des Lebens wird sie hineingerissen in einen Kampf um Identität und Wahrheit. Selber spielen lautet auch die Devise der Schauspielschule der Gemeinnützigen. Es gruselt bei den Ausschnitten aus dem Kinderstück Ab in den Urlaub! In der Internatsgeschichte Die Julia spiele ich gewähren jugendliche Darsteller Einblicke in ihre Empfindungen und Wahrnehmungen. Von und für junge Erwachsene geht es weiter mit dem Improtheater, Das Drehorgelspiel, Der Tee ist fertig und EGO.

Ausgezogen, um zu singen, sind die Bremer Stadtmusikanten vom KOBALT Figurentheater Lübeck und zwar ins Europäische Hansemuseum, solange der Umbau des eigenen Theaters dauert. In Poesie der Stabmarionetten erzählt das KOLK17 Figurentheater & Museum die Geschichte der Figuren, die aus eigenen Werkstätten stammen, szenisch und augenzwinkernd, Shakespeare rezitierend. Im Lübecker Wasser Marionetten Theater sind in speziellen Theateraquarien Figuren der besonderen Art zu sehen. Licht, Bewegung und Musik verweben sich zu einem Gesamtkunstwerk. Und nichts sehnlicher wünscht man sich in einer postapokalyptischen Welt, als von einem Magier verzaubert zu werden, wenn man gerade im Bunker IV festsitzt. Im Zaubertheater verführt der Magier Roland Henning mit zauberhaften, persönlichen und magischen Geschichten.

Im Theater am Tremser Teich dürfen Menschen schon ab drei Jahren hinter die Kulissen und in Kostüme schlüpfen und die Theaterwelt spielerisch erkunden. Zur Theaternacht werden Szenen aus dem Zauberlehrling, frei nach Goethe, gezeigt. Selber machen heißt es auch bei der tribüHne Kinder- und Jugendtheater e.V., das sich aus einem Team aus Theatermachern, Kommunikationstrainern und Kulturmanagern zusammensetzt. Während der Theaternacht fesseln sie das Publikum mit der szenischen, interaktiven Erzählung Mutproben.

„Eine Seefahrt, die ist lustig“ ist eines der berühmten Lieder, die in der Haifischbar gesungen wurden und nun mit der Niederdeutschen Bühne in der Revue „In der Haifischbar, dor is wat los“ zu neuem Leben erwacht – natürlich in Niederdeutsch. In uriger Atmoshäre zeigt sich das Theater Fabelhaft Lübeck vielseitig. Aus den Produktionen Es war einmal, 6 Farben, ChiCass IV und Geschichten beflügeln werden mitreißende Szenen gezeigt. Fehlen darf auch nicht das Erfolgskabarett Dworak ganz in Ruhe! Last but not least präsentiert das Hoftheater Lübeck e.V. seine Räumlichkeiten in Hinter den Kulissen und zeigt Ausschnitte aus dem Kinderstück Verhexte Weihnachten, dem beliebten Musical der 60er Crazy Sixties, die witzige Theaterpersiflage Der nackte Wahnsinn sowie Zebras küsst man nicht.

Das komplette Programm der Theaternacht gibt es unter www.luebeck.de/theaternacht . Der Eintritt für Erwachsene kostet 11 Euro und ermäßigt 8 Euro für Schüler, Studenten, Inhaber der LübeckCard und Menschen mit Behinderung. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt mit der Kinderkarte (erhältlich am Abend bei allen teilnehmenden Theatern).

Angebote für alle Altersstufen: In der Taschenoper ist zum Beispiel ein Vampir zu Gast. Foto: Olaf Malzahn/Archiv

Angebote für alle Altersstufen: In der Taschenoper ist zum Beispiel ein Vampir zu Gast. Foto: Olaf Malzahn/Archiv


Text-Nummer: 154031   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 22.09.2022 um 14.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.