Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Hospiz- und Palliativwoche: Auftakt in St. Marien

Lübeck: Archiv - 04.10.2022, 14.42 Uhr: Mit einem Gottesdienst in St. Marien wird am 8. Oktober um 18 Uhr die 9. Hospiz- und Palliativwoche in Lübeck eröffnet. Das Thema der Veranstaltung: Zwischen den Zeilen reden und mit dem Herzen hören. Es passt zum Motto der diesjährigen Aktionswoche „Sprache – Ausdruck – Kommunikation in der palliativen und hospizlichen Versorgung“.

Und so soll es in dem Auftaktgottesdienst auch um verbale und nonverbale Kommunikation mit Sterbenden gehen. Die Verständigung wird dabei aus verschiedenen Blickwinkeln der praktischen Hospiz- und Palliativarbeit skizziert. Schirmherr Malte C. Lachmann (Schauspieldirektor Theater Lübeck) spricht ein Grußwort, zudem gibt es Harfen- und Orgelmusik.

Pastorin Mareike Hansen, zuständige Seelsorgerin für das Hospiz Rickers-Kock-Haus, lobt: „Dieser Gottesdienst entsteht nur durch das Engagement vieler Menschen.“ Ein Teil der Kollekte geht an das Johannes-Hospiz in Münster, das im Oktober einen Hilfstransport zu seinem ukrainischen Partnerhospiz in Iwano-Frankiwsk durchführen wird. Mit dem Geld aus der Kollekte wird der Transport direkt unterstützt.

Für die Hospiz- und Palliativwoche, die vom 8. bis zum 23. Oktober läuft, haben das Palliativnetz Travebogen und seine Partner ein vielseitiges Programm mit 27 Veranstaltungen in Lübeck, Bad Oldesloe und Kaltenkirchen zusammengestellt. Hintergrund der Aktionswochen: Krankheit und Tod sollen als Teile des Lebens enttabuisiert werden. Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.palliativwoche.de.

homas Schell (Palliativnetz Travebogen), Malte C. Lachmann (Schauspieldirektor Theater Lübeck) und Pastorin Mareike Hansen (Trauer- und Hospizseelsorgerin) freuen sich auf den Auftaktgottesdienst in St. Marien. Foto: Travebogen

homas Schell (Palliativnetz Travebogen), Malte C. Lachmann (Schauspieldirektor Theater Lübeck) und Pastorin Mareike Hansen (Trauer- und Hospizseelsorgerin) freuen sich auf den Auftaktgottesdienst in St. Marien. Foto: Travebogen


Text-Nummer: 154242   Autor: Travebogen   vom 04.10.2022 um 14.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.