Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Tagung zum Umgang mit kolonialen Museumssammlungen

Lübeck - Innenstadt: Am kommenden Donnerstag, 3. November, findet ab 13 Uhr eine Tagung mit dem Titel „Zurückgeben? Einblicke in die Debatte um koloniale Museumssammlungen“ statt. Veranstalter sind die Lübecker Völkerkundesammlung und das Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL), in dessen Vortragssaal in der Königstraße 42 geladen wird.

In der sechsstündigen öffentlichen Tagung diskutieren führende Fachleute über den Umgang mit kolonialen Museumssammlungen in Lübeck und Deutschland sowie über generelle Argumente für und gegen Rückgaben.

In den letzten Jahren hat sich in vielen deutschen Städten eine kritische Auseinandersetzung mit der Geschichte des Kolonialismus und den Museumssammlungen aus jener Zeit entfaltet. In Lübeck sind diese Entwicklungen noch relativ neu. So wird der aktuelle Vorschlag der Lübecker Museen, den Ländern Namibia und Äquatorialguinea Angebote zur Rückgabe sterblicher Überreste und unrechtmäßig angeeigneter Objekte zu machen, in Lokalpolitik und Stadtgesellschaft breit diskutiert. Der Lübecker Fall ist von überregionalem Interesse, weil sich hier grundsätzliche Fragen hinsichtlich der Praxis von Provenienzforschung und Restitutionen auftun. Die Rolle Lübecks im Zeitalter des Kolonialismus wird unter anderem auch in der aktuellen Sonderausstellung der Lübecker Völkerkundesammlung in den Räumen des Industriemuseums Herrenwyk „Afrika und Lübeck - eine Spurensuche“ thematisiert.

Die Tagung ist für alle Interessierte offen. Die Teilnahme ist kostenfrei und in Präsenz als auch digital möglich. Um eine verbindliche, formlose Anmeldung per Mail an vks@luebeck.de wird gebeten. Weitere Informationen, die genauen Programmpunkte der Tagung sowie die Hintergründe zur aktuellen Rückgabedebatte sind unter vks.die-luebecker-museen.de zu finden.

Die Tagung beschäftigt sich mit dem Umgang von kolonialen Museumssammlungen. Foto: JW/Archiv

Die Tagung beschäftigt sich mit dem Umgang von kolonialen Museumssammlungen. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 154735   Autor: Museen   vom 01.11.2022 um 12.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.