Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Willkommen in Luthers Winterstübchen

Lübeck - St. Lorenz Süd: Dunkelheit. Kälte. Ängste und Sorgen. „Wir wollen die Menschen in diesem Winter nicht allein lassen“, beschloss ein Initiativkreis in der Lübecker Kirchengemeinde Luther-Melanchthon und konzipierte in kürzester Zeit ein außergewöhnliches Projekt. Ab sofort öffnet mindestens zweimal pro Woche „Luthers Winterstübchen“.

Seit vielen Wochen überschlagen sich die negativen Nachrichten: Die drohende Energieknappheit und die Furcht vor einer Kostenexplosion bei Gas und Strom verunsichert viele Menschen. Muss ich im Winter in Dunkeln sitzen? Kann ich es mir noch leisten, die Heizung einzuschalten? Dazu die schrecklichen Bilder aus der Ukraine - voll Leid, voll Grauen. Ereignisse, die Spuren hinterlassen: „Wir befinden uns in Zeiten die von Sorge und Unsicherheit geprägt sind“, sagt Thorsten Rose, Pastor in der Kirchengemeinde Luther-Melanchthon. „In dieser Situation möchten wir den Menschen ein - im wahrsten Sinne des Wortes - warmes Angebot machen“, ergänzt Pastorin Constanze Oldendorf.

Gemeinsam mit einer Reihe von ehrenamtlich engagierten Menschen wurde die Idee von „Luthers Winterstübchen“ geboren. „Wir möchten den Menschen einen Ort anbieten, an dem sie sich begegnen können, an dem sie ein Getränk oder einen kleinen Snack zu sich nehmen können. An dem miteinander gesprochen, musiziert, gespielt, gelacht werden kann“, umschreibt Gesa Hollaender das Konzept. „Niemand soll zu Hause in einer kalten Wohnung mit einer Wärmflasche und der Decke überm Kopf sitzen müssen“, bekräftigt Annette Bäumer.

Glücklicherweise sei die Kirche gut saniert und verbrauche nur wenig Energie. „Für die Wärme im Pastorat und im Gemeindehaus sorgt seit zwölf Jahren ein Blockheizkraftwerk, das energetisch hoch effizient ist. Wir sind also gut aufgestellt“, erläutert Pastorin Oldendorf. Als die Diskussion aufkam, wie in den Gemeinden angesichts der bevorstehenden Wintermonate Energie eingespart werden könne, reifte bei den Ehren- und Hauptamtlichen die Idee für die besondere Aktion, die sich ausdrücklich an alle Menschen richtet und nicht an Konfessionen oder Kirchenmitgliedschaft gebunden ist.

Erstmals öffnet „Luthers Winterstübchen“ am 7. November 2022 im Gemeindehaus in der Moislinger Allee 98 in Lübeck. Immer montags zwischen 15 und 16.30 Uhr und donnerstags zwischen 9 und 10.30 Uhr sind Besucher willkommen. „Wir sind für die Menschen da. Niemand muss allein sein - und wenn der Bedarf hoch ist, dann sind wir flexibel und können die Öffnungszeiten unseres Winterstübchens ausweiten“, sagt Constanze Oldendorf. „Tatsächlich wollen viele Menschen mitmachen und sich einbringen“, ergänzt Ida Glau. Die 19-Jährige absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr in der Kirchengemeinde. Ziel sei es, nicht nur einen wärmenden und erleuchteten Ort der Begegnung zu schaffen, „wir möchten auch etwas Besonderes wie Lesungen oder Beratungen anbieten“, kündigen die Initiatoren an.

Sie hatten die Idee zu Luthers Winterstübchen: Annette Bäumer, Ida Glau, Gesa Hollaender, Pastorin Constanze Oldendorf und Pastor Thorsten Rose. Foto: KKLL-bm

Sie hatten die Idee zu Luthers Winterstübchen: Annette Bäumer, Ida Glau, Gesa Hollaender, Pastorin Constanze Oldendorf und Pastor Thorsten Rose. Foto: KKLL-bm


Text-Nummer: 154828   Autor: KKLL-bm   vom 06.11.2022 um 14.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.