Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wasserfahrer: 100 Jahre Lübecker Traditionsverein

Lübeck: Ministerpräsident Daniel Günther hat den Ehrenamtlichen im Sport für ihren großen und unverzichtbaren Einsatz gedankt. "Sie engagieren sich jeden Tag aufs Neue für Ihre Vereine und den Sport und begeistern die Menschen zum Mitmachen", sagte er zur Ehrung von 17 Traditionsvereinen. Ausgezeichnet wurde auch der Lachswehr Wasserfahrer e.V. Lübeck.

Gemeinsam mit Sportministerin Sabine Sütterlin-Waack und dem Präsidenten des Landessportverbandes Hans-Jakob Tiessen überreichte Günther Ehrenurkunden zum 100-jährigen beziehungsweise 125-jährigen Vereinsbestehen.

Ausgezeichnet wurden für 100 Jahre:

- Reit- und Fahrverein Hohenwestedt und Umgebung
- Turn- und Sportverein Sterup
- Reit- und Fahrverein Amt Wasbek
- Reit- und Fahrschule für Kellinghusen
- Reit- und Fahrverein Trittau und Umgebung von 1922
- Turn- und Spielverein Aukrug von 1922
- Turn- und Sportverein Rieseby von 1922
- Turn- und Sportverein Wakendorf-Götzberg
- Lachswehr Wasserfahrer Lübeck
- Turn- und Sportverein Wiemersdorf
- Sportzentrum Ohrstedt
- Westerrönfelder SV Holstein von 1922
- Sportverein Boostedt von 1922
- Raisdorfer TSV von 1922
- Sportangelverein Rellau

Ausgezeichnet wurden für 125 Jahre:

- Lola Sportschützen Kyffhäuser-Kameradschaft Hohenlockstedt von 1897
- Meldorfer Seglerverein

"Ihre Vereine stärken unsere Gemeinschaft. Ich danke den vielen Frauen und Männern, die sich im Vorstand engagieren, Betreuerinnen oder Übungsleiter sind und die in vielen anderen Funktionen die Vereine aktiv und lebendig erhalten", so der Ministerpräsident weiter. Die Corona-Pandemie habe die Gesellschaft auf eine harte Probe gestellt und für lange Zeit auch das Vereinsleben zum Erliegen gebracht. "Auch in dieser extrem schwierigen Situation haben Sie mit Leidenschaft und hohem Engagement angepackt. Finanziell konnten wir als Land helfen. Nun gilt es, verlorene Mit-glieder zurück in die Vereine zu holen und neue Sportbegeisterte zu gewinnen." Wichtig sei es daher jetzt, die Sportvereine wieder stärker ins Rampenlicht zu bringen. Günther: "Ich bin sehr stolz, Sie heute für Ihre herausragende Arbeit auszuzeichnen."

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack übergab Gutscheine im Wert von 300 Euro für die Jugendarbeit: "Ich freue mich, dass wir so viele Vereine auszeichnen können, die auf eine lange Geschichte und auf eine lange Tradition zurückblicken können. Diese Vereine haben so manche Krise überstanden. Dies war nur möglich, weil es schon immer viele begeisterungsfähige Menschen gab und glücklicherweise auch weiter gibt, die sich ehrenamtlich und mit ganzem Herzen um ihren Verein kümmern und sich für ihn einsetzen. Diesen Menschen können wir nur immer wieder unseren Dank aussprechen. Denn ohne sie geht es einfach nicht."

Ministerpräsident Daniel Günther (links) zeichnete den Verein der Lachswehrfahrer aus. Innenministerin Sütterlin-Waak überreichte einen Gutschein. Foto: Frank Peter

Ministerpräsident Daniel Günther (links) zeichnete den Verein der Lachswehrfahrer aus. Innenministerin Sütterlin-Waak überreichte einen Gutschein. Foto: Frank Peter


Text-Nummer: 154863   Autor: STK SH/Red.   vom 08.11.2022 um 17.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.