Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Gestaltungsbeirat diskutiert Erweiterung der Lindeschen Villa

Lübeck: Der Welterbe- und Gestaltungsbeirat der Hansestadt Lübeck trifft sich am Freitag, 18. November 2022. Die öffentliche Sitzung findet um 14 Uhr in den MediaDocks, Willy-Brandt-Allee 31a, Eingang B, statt.

In der öffentlichen Sitzung werden folgende Vorhaben beraten:

· Erweiterungsbau der Lindeschen Villa (Standesamt): Seit 1968 wird das Haus zusammen mit einem eigens dafür errichteten eingeschossigen Anbau als Standesamt genutzt. Beide – Alt- und Anbau – erfüllen heute in vielerlei Hinsicht nicht mehr die Ansprüche der Nutzer. Die Bauaufgabe ist daher wie folgt definiert: Neben der denkmalgerechte Sanierung des Altbaus soll der Anbau durch einen zweigeschossigen auf annähernd gleicher Grundfläche ersetzt werden.

· Nördliche Wallhalbinsel – Schuppen A, B und F sowie ein Hotelbau

· Umbau/Erweiterung Gaststätte in der Vorderreihe, Lübeck-Travemünde

Die Hansestadt Lübeck empfiehlt zum Umgang mit SARSCoV- für diese Veranstaltung mit Sitzungscharakter das Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung, wenn Abstände von 1,5 Meter nicht dauerhaft eingehalten werden können. Es stehen ausschließlich Sitzplätze zur Verfügung.

Das Standesamt in der Lindeschen Villa soll erweitert werden.

Das Standesamt in der Lindeschen Villa soll erweitert werden.


Text-Nummer: 154977   Autor: Presseamt Lübeck   vom 13.11.2022 um 13.32 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.