Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Indisches Licht im dunklen Novembergrau

Lübeck: Um den indischen Subkontinent geht es gemäß der aktuellen Sonderausstellung "Indienbilder – von Mutter Teresa bis Günter Grass" am kommenden Sonntag im Günter Grass-Haus. Um 12 Uhr steht zunächst eine Führung durch die Dauer- und Sonderausstellung auf dem Programm. Die neue Dauerausstellung, die seit März dieses Jahres zu sehen ist, zeichnet das Leben des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass von der Geburt 1927 bis zu seinem Tod im Jahre 2015 nach.

Die Sonderausstellung "Indienbilder" zeigt Manuskripte und Zeichnungen von Günter Grass zum Thema Indien, ergänzt um knapp zwanzig Objekte der Völkerkundesammlung. Als besonderes Highlight gilt die Bollywood-Tanzstation, wo mithilfe von künstlicher Intelligenz getanzt werden kann. Die Führung dauert eine Stunde; die Teilnahme beträgt 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, für Kinder 6,50 Euro. Ab 14 Uhr lädt ein Workshop mit dem Titel "Indisches Licht" Familien dazu ein, gemeinsam kreativ zu werden. Kinder zwischen 7 und 12 Jahren sowie deren Eltern haben die Möglichkeit, unter Anleitung ganz im farbenfröhlichen, indischen Stil bunte Windlichter und Laternen aus verschiedenen Materialien zu basteln und damit dem tristen Novembergrau die Stirn zu bieten.

Die Teilnahme beträgt für einen Erwachsenen mit bis zu drei Kindern 14 Euro, für zwei Erwachsene mit maximal drei Kindern 22 Euro. Um eine verbindliche Anmeldung zum Workshop per Mail an museen@luebeck.de oder telefonisch unter 0451/122 4230 wird gebeten.

Die Sonderausstellung ist dem Subkontinent Indien gewidmet. Foto: JW.

Die Sonderausstellung ist dem Subkontinent Indien gewidmet. Foto: JW.


Text-Nummer: 155189   Autor: Lübecker Museen   vom 23.11.2022 um 12.13 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.